Willkommen bei unserem großen handgeschmiedete Messer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten handgeschmiedeten Messer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste handgeschmiedete Messer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein handgeschmiedetes Messer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Handgeschmiedete Messer sind meist teurer als industriell gefertigte Messer, weil die Herstellung arbeits- und zeitaufwändig ist.
  • Jedes handgeschmiedete Messer ist ein Einzelstück und kann individuell angefertigt werden.
  • Verschiedene Messer eignen sich nur für bestimmte Lebensmittel.

Handgeschmiedetes Messer Test: Das Ranking

Platz 1: Skylight Chinesisches Kochmesser

Dieses Messer wurde aus deutschem Edelstahl gefertigt und wiegt 390g. Es hat einen ergonomischen Griff und soll alle Lebensmittel gut schneiden. Der Hersteller gewährt dem Kunden eine lebenslange Garantie des Messers. Das Messer soll vor Verschleiß geschützt sowie extrem scharf sein.

Es hat eine 7 Zoll Klingenlänge. Die Kunden berichten über die hohe Qualität des Produktes. Allerdings betonen sie auch, dass das Messer nicht in die Spülmaschine sollte.

Viele Kunden waren begeistert wie mühelos sie mit dem Messer alle Arten von Lebensmitteln schneiden können. Sie empfehlen das Messer weiter.

Platz 2: Santoku-Messer „Yamato“

Dieses Messer wiegt 130g und ist auch ein Universal-Messer, was heißt, dass es für alle Lebensmittel geeignet ist. Der Griff ist aus Holz und es wird vom Hersteller betont, dass es besonders leicht zu pflegen ist.

Das Messer liegt in der mittleren bis teuren Preiskategorie. Es wurde aus Kohlenstoffstahl gearbeitet. Weiterhin wurde außen eine Schicht aus Edelstahl verarbeitet, wodurch das Messer rostfrei ist.

Die Kunden, die das Messer bereits bestellt haben, weisen auf die gute Verarbeitung hin sowie auf die Schärfe der Messerklinge. Auch sind sie davon begeistert, dass das Messer so leicht ist und sich trotzdem sehr gut alles damit schneiden lässt.

Platz 3: Deik Damastmesser

Bei diesem Messer wurden 67 Schichten verarbeitet und es wird als sehr scharf beschrieben. Die Qualität des Produktes wird immer wieder auch in den Kundenrezensionen hervorgehoben.

Auch bei diesem Messer bekommt der Käufer vom Hersteller eine lebenslange Garantie. Außerdem wird auch herausgehoben, dass es sehr leicht zu reinigen ist. Der Griff ist ergonomisch, sodass das Messer besonders gut in der Hand liegt.

Die Kunden sind begeistert von der Qualität des Messers und auch vom Aussehen, das sie sehr anspricht. Auch der Preis überzeugt die Kunden, der bei diesem Messer im eher günstigen Preissegment liegt.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein handgeschmiedetes Messer kaufst

Was ist ein handgeschmiedetes Messer?

Wie der Name schon sagt, sind handgeschmiedete Messer, Messer, die von Hand geschmiedet wurden.
Besonders Messer aus Damast sind schwierig herzustellen. Hier müssen viele Schichten aus verschiedenen Materialien zu einem Messer zusammengefügt werden.

Um die Langlebigkeit deiner Messer zu gewährleisten ist es sehr wichtig, dass du sie regelmäßig schleifst. (Bildquelle: unsplash.com / wu yi)

Da jedes handgeschmiedete Messer einzeln gefertigt wird, unterscheidet sich jedes voneinander. Das heißt auch, dass jedes Messer ein Einzelstück ist, das es nur einmal in genau seiner Form gibt.

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein handgeschmiedetes Messer deshalb auch selten perfekt ist. Wenn etwas von Hand hergestellt wird ist es meistens nicht so präzise gearbeitet, wie wenn es maschinell hergestellt wurde. Das macht auch den Charme eines handgeschmiedeten Messers aus.

Diese Kunst des Schmiedens von Messern ist rar geworden, da die meisten Messer maschinell angefertigt werden.

Japan, Skandinavien und Deutschland sind die drei gängigsten Länder, aus denen handgeschmiedete Messer stammen. Meist kannst du hier auch mit hoher Qualität der Messer rechnen.

Welche Alternativen gibt es zu handgeschmiedeten Messern?

Die Alternative zu handgeschmiedeten Messern sind industriell hergestellte Messer, die auch verbreiteter auf dem Markt sind.

Bei den Alternativen kommt es auch immer darauf an, aus welchem Material das Messer besteht. Jedes Messer eignet sich für andere Lebensmittel. Deswegen gibt es keine universale Alternative.

Statt Stahlmessern gibt es als Alternative zum Beispiel Keramikmesser. Trotzdem gibt es natürlich viele verschiedene Kriterien die bestimmen, ob ein Messer eine gute Alternative darstellt, wie zum Beispiel die Verarbeitung und das Material, für das es gemacht wurde.

Worin unterscheidet sich ein handgeschmiedetes Messer von anderen Messern?

Da das Schmieden von Messern eine Kunst für sich ist und jedes Messer einzeln geschmiedet werden muss, unterscheiden sich die Messer größtenteils in ihrer Qualität.

Auch der Preis ist ein großer Punkt, in dem zwischen industriell hergestellten Messern und handgeschmiedeten Messern unterschieden werden muss. Durch die Handarbeit ist der Preis für handgeschmiedete Messer meistens sehr viel höher als bei industriell hergestellten Messern.

 

Außerdem sind immer noch Spuren der Handarbeit auf den Messern sichtbar. Dadurch, dass ein handgeschmiedetes Messer ein Unikat ist, ist es meistens nicht perfekt und enthält kleine Fehler.

Handgeschmiedetes Messer Industriell angefertigtes Messer
Eher teuer Eher günstig
Meist bessere Qualität Meist niedrigere Qualität

Das macht allerdings nur den Charme eines solchen Messers aus und wirkt sich sehr selten auf die Qualität aus.

Was kosten handgeschmiedete Messer?

Handgeschmiedete Messer sind meistens sehr viel hochpreisiger als Messer, die maschinell hergestellt wurden.

Das Handwerk des Messer Schmiedens ist eine Kunst für sich und rechtfertigt somit auch einen höheren Preis. Außerdem ist die Qualität bei diesen Messern meist höher, da sie einzeln gefertigt wurden.

Es gibt auch günstige handgeschmiedete Messer für circa 30€, allerdings ist es immer wichtig, dabei auch auf die Qualität zu achten und woher es kommt.

Viele handgeschmiedete Messer kosten zwischen 100€ und 300€.
Hier ist es am Besten Kosten und Nutzen gegeneinander aufzuwiegen, aber trotzdem zu beachten, dass das Messer ein qualitativ hochwertiges Unikat ist.

Wo kann ich ein handgeschmiedetes Messer kaufen?

Es gibt viele Online-Shops, die sich auf handgeschmiedete Messer spezialisiert haben. Auch lokale Geschäfte für Messer haben häufig auch handgeschmiedete Alternativen zur Auswahl.

Auf Online-Plattformen wie Amazon werden auch viele handgeschmiedete Messer angeboten. Viele Schmieden bieten auch an, dass sie Messer nach Wunsch schmieden.

Es gibt auch viele Angebote im Internet, bei denen du in Workshops lernen kannst, dein eigenes Messer zu schmieden. Diese kosten zwar einen stolzen Preis, allerdings kannst du nach einem Wochenende, beziehungsweise einer Woche, dein eigens geschmiedetes Messer mit nach Hause nehmen und zum Kochen benutzen.

Entscheidung: Welche Arten von handgeschmiedeten Messern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Hangeschmiedete Messer lassen sich in Santoku-Messer und Damastmesser unterteilen. Hier kannst du die Vor- und Nachteile der beiden Varianten rauslesen.

Was sind Santoku-Messer und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Santoku-Messer sind Messer, die sich bestens für das alltägliche kochen in einer Küche eignen. Wie der Name schon vermuten lässt, kommt diese Art eines Messers aus Japan.

Santoku-Messer sind sehr scharf. Die Klinge eines solchen Messers ist viel breiter als normal, damit lassen sich geschnittene Lebensmittel leichter aufnehmen und weiterverarbeiten.

Allerdings müssen sie besonders gereinigt werden und sind auch sehr viel teurer als andere Allzweckmesser für die Küche.

Vorteile
  • Scharf
  • Langlebig
  • Breite Klinge
Nachteile
  • Teuer
  • Umständliche Reinigung

Was sind Damastmesser und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Damaszener Messer zeichnen sich durch ihre Stabilität und Schärfe aus. Sie haben ein sehr spezielles Muster, das dadurch entsteht, dass verschiedene Stahl- und Metallarten zusammen verarbeitet werden.

Im nachfolgenden Video kannst du dir ansehen, wie kompliziert sich das Schmieden eines robusten und scharfen Damastmesser gestaltet und wie viel Arbeit es benötigt ein solches Messer herzustellen:

Leider kann ein Damastmesser nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, weil es sonst seine Schärfe verliert. Weiter unten in diesem Artikel haben wir dir eine Empfehlung geschrieben, wie du deine Messer am besten reinigst, damit sie nicht stumpf werden.

Vorteile
  • Stabil
  • Scharf
  • Langlebig
Nachteile
  • Umständliche Reinigung mit der Hand
  • Teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du handgeschmiedete Messer vergleichen und bewerten

Wenn du überlegst, dir ein handgeschmiedetes Messer zu kaufen, gibt es einige Kriterien, auf die du vor dem Kauf achten solltest. Diese haben wir dir zusammengefasst, damit du genau weißt, wie du ein Messer einschätzen kannst.

  • Größe
  • Art
  •  Material
  • Eignung für Lebensmittel
  • Preis

Größe

Wenn du überlegst, dir ein handgeschmiedetes Messer zu kaufen, musst du dir vorher überlegen, welche Größe deine Klinge, aber auch dein Griff haben soll.

Die Größe deines Griffes muss ideal für deine Handgröße sein und die Klinge sollte so groß sein, dass du gut damit schneiden kannst.

Im Folgenden haben wir dir eine Tabelle zusammengestellt, in der du dir die verschiedenen Größen von Messern anschauen und vergleichen kannst.

Klingenlänge von Kochmessern Einsatzbereich
20 – 30cm Profiküche oder Haushalte in denen große Menschen ab 185cm leben
ca. 20cm Durchschnittlicher Haushalt oder Haushalte in denen durchschnittlich große Menschen zwischen 175cm und 185cm leben
16 – 20cm Haushalte in denen Menschen unter 175cm leben

So kannst du viel einfacher die Größe finden, die für dich und deine Anforderungen perfekt ist.

Art

Es gibt verschiedene Arten von handgeschmiedeten Messern. Weiter oben haben wir dir die zwei gängigsten Arten aufgelistet und dir die Vorteile und Nachteile beider Arten gegenübergestellt.

Ein gutes Messer sollte dir vor allem deinen Alltag erleichtern und das Kochen möglichst einfach gestalten. (Bildquelle: unsplash.com / Skyla Design)

Dort kannst du schauen, welche Art am Besten zu dir passt. Außerdem solltest du auch darauf achten, dass das Messer die richtige Klingenlänge für dich hat.

Weiter oben haben wir dir eine Tabelle zusammengestellt in der du schauen kannst, welche Klingenlänge zu dir und deiner Körpergröße sowie zu deinen Anforderungen passt.

Material

Du solltest beim Kauf nicht nur auf das Material der Klinge achten, sondern vor allem auch auf das Material des Griffes. Beides ist entscheidend für das optimale Kocherlebnis.

Wenn der Griff nicht ergonomisch in der Hand liegt kann es dazu führen, dass du nicht sehr gut mit dem Messer schneiden kannst, obwohl die Klinge sehr scharf ist.

Andersherum kannst du mit einem stumpfen Messer auch nicht besser schneiden, wenn es einen ergonomischen Griff hat, der sich deiner Handform ideal anpasst. Deswegen müssen sowohl die Klinge als auch der Griff bei einem Messer perfekt sein.

Der Griff muss gut in deiner Hand liegen und sich beim schneiden gut anfühlen. Aber auch die Klinge muss sehr scharf sein und auch stabil, damit sie gut viele Lebensmittel so schneiden kann, wie du es möchtest.

Das Material des Messers sollte stimmig sein und die Langlebigkeit des Produktes garantieren, sofern es gut gepflegt wird. Weiter oben in diesem Artikel haben wir dir auch die zwei gängigsten Arten von Kochmessern mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengefasst.

Eignung für Lebensmittel

Bevor du dir ein handgeschmiedetes Messer kaufst musst du vorher auch immer wissen, für welche Lebensmittel sie am Besten geeignet sind.

Kochen macht mit dem richtigen Messer viel mehr Spaß. Wenn das Messer scharf genug ist, lassen sich deine Lebensmittel viel leichter schneiden und du bist schneller fertig. (Bildquelle: unsplash.com / Le Creuset)

Die Klingen mancher Messer sind für manche Lebensmittel geeigneter als für andere, deswegen ist es immer wichtig, dass du dir vor Augen führst wofür du das Messer brauchst. Bei der Suche nach dem richtigen Messer kannst du dann gezielter nach deinem perfekten Messer suchen.

Lebensmittel Messerart
Schneidet alle Lebensmittel Kochmesser, Office-Messer, Santoku-Messer
Fleisch und Fisch Ausbeinmesser, Lachsmesser, Steakmesser, Filetiermesser
Gemüse Gemüsemesser, Tomatenmesser, Brotmesser, Tourniermesser

Es gibt Messer, die am besten Gemüse schneiden, andere Messer eher Fleisch und Fisch. Vor dem Kauf musst du wissen, wofür du dir das Messer kaufen möchtest und nach einem handgeschmiedeten Messer suchen, das deine Anforderungen erfüllt.

Preis

Der Preis ist wahrscheinlich das wichtigste Kriterium, nach dem du dein Messer aussuchst. Die Kosten und Nutzen sollten immer ausgeglichen sein, wobei du beachten solltest, dass ein handgeschmiedetes Messer wegen seiner höheren Qualität und Fertigungsdauer auch meistens mehr Geld kostet.

 

Bei der Auswahl deines Messers solltest du auch immer auf dessen Herkunft achten.

Wenn du ein qualitativ gutes Messer suchst, musst du damit rechnen, dass du wahrscheinlich auch einen stolzen Preis dafür zahlen musst.

Die besten handgeschmiedeten Messer stammen meist aus Deutschland, Skandinavien oder auch aus Japan. In all diesen Ländern gibt es berühmte Regionen, die sich auf das Messerschmieden spezialisiert haben.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema handgeschmiedete Messer

Wie wird ein handgeschmiedetes Messer geschmiedet?

Ein Messer wird geschmiedet, indem das Metall oder der Stahl sehr stark erhitzt wird, bis das Material gelb ist.

Jetzt wird die Klinge spitz geschmiedet mit einer flachen und einer gerundeten Seite. Hierbei muss beachtet werden, dass das eine Ende noch mit einem Griff befestigt werden muss.

Danach muss der Stahl gefestigt werden. Das wird dadurch erreicht, dass mit einem Hammer kleine Schläge auf das Messer ausgeübt werden. Mit dem Hammer wird das Messer dann auch in seine richtige Form gebracht.

Um das Messer zu festigen muss es drei mal so lange erhitzt werden bis es rot ist und danach wieder abkühlen. Je langsamer es wieder abkühlt, desto besser lässt es sich schleifen.

Jetzt muss das Messer glatt geschliffen werden. Anschließend wird das Messer wieder erhitzt bis es rot ist und in ein Ölfass gegeben. Das soll die Klinge härten. Für verschiedene Härtegrade kann die Klinge verschieden weit in das Ölfass getränkt werden.

In der folgenden Videoreihe wird dir Schritt für Schritt erklärt, wie du dein eigenes Messer herstellen kannst. Wir haben dir den ersten Teil der Reihe in diesen Artikel eingebettet:

Damit das Messer vergütet muss es danach nochmal in den Ofen bei 120°C – 180°C. Dort sollte es für 1 bis 2 Stunden bleiben. Danach kann der Griff angebracht werden.

Wie pflege ich ein handgeschmiedetes Messer?

Ein handgeschmiedetes Messer solltest du niemals in die Spülmaschine legen, da das Messer dort abstumpft.

Stattdessen solltest du handgeschmiedete Messer mit warmen Wasser und Spülmittel, das eher mild ist, gereinigt werden. So erhältst du nicht nur den Griff, sondern auch die Klinge.

Diese stumpft weniger schnell ab und bleibt lange so scharf wie beim Kauf des Messers.

Außerdem ist auch die Unterlage, die du beim Schneiden benutzt, entscheidend bei der Frage, wie langlebig ein Messer ist. Am Besten eignet sich ein Brett aus weichem Holz.

Es ist auch wichtig, das Messer immer wieder zu schleifen, damit es scharf bleibt und sich weiterhin gut benutzen lässt. Bei vielen Messern gibt es eine Beschreibung, in der genau steht, mit welchen Produkten das Messer geschliffen werden sollte.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.messer-beratung.de/messerpflege/

[2] https://www.messerspezialist.de/handgeschmiedete-messer.html

[3] https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/marke-eigenbau-so-schmiedet-man-sich-ein-messer-selbst-14587598.html

Bildquelle: unsplash.com / Robby McCullough

Warum kannst du mir vertrauen?