Willkommen bei unserem großen Käsemesser Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Käsemesser. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Käsemesser zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Käsemesser kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Käsemesser verfügen über mehr oder weniger große Aussparungen in der Klinge. Diese sorgen dafür, dass der Käse beim Schneiden nicht am Messer haften bleibt und du dieses nicht dauerhaft reinigen musst.
  • Wer Käse besonders gerne isst, wird von einem Käsemesser-Set profitieren können. Darin befinden sich direkt alle notwendigen Käsemesser, die für die einzelnen Käsesorten benötigt werden.
  • Für eine einfache Handhabung solltest du beim Kauf eines Käsemessers auf einen ergonomischen Griff achten, der sich perfekt in die Hand einfügt. Die Klinge ist idealerweise aus Edelstahl, da sich dieses Material als besonders robust und solide erweist.

Käsemesser Test: Das Ranking

Platz 1: Emooqi Käsemesser-Set 2-teilig aus Rostfreiem Edelstahl

Platz 2: LARS NYSØM Design Käsemesser EDGE β

Platz 3: ROER KÄSEMESSER MIT DER PRAKTISCHEN FORM

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Käsemesser kaufst

Was ist ein Käsemesser?

Käse kommt heutzutage in fast jeder Familie auf den Tisch. Bei Groß und Klein sowie Alt und Jung ist Käse ein durchaus bekanntes und beliebtes Lebensmittel. Dabei existieren beinahe genauso viele unterschiedliche Käsesorten, wie es Käseliebhaber gibt.

Je nach Konsistenz der Käsesorte brauchst du jedoch auch spezielle Käsemesser, da das Schneiden von Käse nicht immer leicht zu handhaben ist. Mit deren Hilfe lassen sich dünne oder dicke Scheiben abtrennen. Käsemesser sind nicht nur praktische Küchenhelfer, sondern zeichnen sich auch oftmals durch ein elegantes und modernes Design aus.

Mit dem folgenden Ratgeber möchten wir dich zum Thema Käsemesser informieren und dir aufzeigen, worauf du beim Kauf eines Käsemessers achten solltest. Dieser Vergleich dient dazu, dich in deiner Kaufentscheidung zu unterstützen.

Ein Käsemesser soll dir dabei helfen, den Käse gut in Scheiben oder Stücke zu schneiden. Da es unterschiedliche Käsesorten gibt, solltest du dementsprechend auch das richtige Käsemesser wählen.

Ein Käsemesser besteht aus einem Handgriff und einer Klinge. Die Klinge ist gebogen, da du so das Messer aufgrund der Wölbung besser abrollen kannst. Der Käse lässt sich leichter schneiden und zerteilen.

Mit der speziellen Spitze an der Klinge kannst du schließlich den geschnittenen Käse leicht aufnehmen. Aufgrund von Aussparungen in der Klinge des Messers bleibt der Käse beim Schneiden nicht am Messer hängen.

Welche Vorteile besitzt das Käsemesser gegenüber herkömmlichen Messern?

Käsemesser gibt es in verschiedenen Ausführungen – ob einzeln oder im Käsemesser-Set. Für jeden Käse kannst du das richtige Messer wählen, welches den Käse perfekt portioniert. Käse wird sowohl privat als auch auf Events angeboten und ist vor allem in Form einer Käseplatte besonders begehrt.

Vorteile
  • Angenehme Handhabung
  • Kann dem Käse entsprechend gewählt werden
  • Käse klebt weniger stark an der Kling
  • Praktische Messerspitz
  • Harte und scharfe Klinge
Nachteile
  • Preise können stark voneinander abweichen
  • Relativ teuer

Welches Käsemesser benutze ich für welche Käsesorte?

Mittlerweile existieren weltweit tausende verschiedene Käsesorten. So befinden sich unter anderem Gouda, Emmentaler, Maasdamer und Bergkäse im Angebot. Die Darreichungsform beim Käse kann durchaus variieren. Es gibt demnach nicht nur verschiedene Käsesorten, sondern auch beliebige Formen.

Du kannst zwischen hart und weich, klassisch oder würzig, aber auch zwischen rund oder eckig entscheiden. Spezialmesser und -werkzeuge eignen sich wiederum für speziellere Käsesorten. So könntest du auch ganze Käseräder zerschneiden.

Damit du jeweilige Käsesorten auch optimal schneiden kannst, gibt es diverse Arten von Käsemessern, die wir dir nachfolgend unter dem Punkt „Entscheidung“ noch genauer vorstellen wollen.

Mit dem Käsemesser kannst du unterschiedliche Sorten von Käse schneiden und dekorativ anrichten. (Foto: ehaslinger / pixabay.com)

Was kostet ein Käsemesser?

Entscheidend für den Kauf eines Käsemessers sind eine scharfe Klinge und ein gutes Gefühl bei der Verwendung des Messers. Dabei können sowohl günstigere als auch teure Produkte deine persönlichen Vorlieben erfüllen.

Ein teureres Käsemesser muss nicht gleich qualitativ hochwertig sein, nur weil du mehr bezahlst. Natürlich sind bei preislich höher liegenden Käsemessern hochwertigere Teile verbaut, allerdings kann auch der Herstellername unnötig auf den Preis schlagen. Je nach Käsemesserart variiert die Preisspanne noch einmal zusätzlich.

Die ideale Lösung für dich liegt darin, am besten mehrere Käsemesser unterschiedlicher Preisklassen und unterschiedlicher Hersteller zu vergleichen. Im Vorfeld solltest du dir ebenfalls eine finanzielle Obergrenze setzen. Das hilft ungemein, dich bei der Suche nach einem Käsemesser einzuschränken.

Ein teures Käsemesser muss nicht unbedingt besser sein als günstigere. Oft schlägt der Herstellername auf den Preis. Darum solltest du am besten mehrere Käsemesser vergleichen und dir im Vorfeld eine finanzielle Obergrenze setzen.

Günstige und brauchbare Käsemesservarianten erhält man bereits ab 10 Euro, ein kleines Käsemesser (bis 22 Zentimeter) kannst du auch schon für knapp 8 Euro erwerben. Käseschneider, Käsehobel oder Käsemühlen, aber auch einfacher verarbeitete Käsemesser ohne Aussparungen liegen zwischen 20 und 40 Euro.

Doppelgriffmesser und Käsemesser von bekannten Herstellern sind ab 40 Euro erhältlich. Für ein qualitativ hochwertiges Hartkäsemesser oder ein japanisches Messer solltest du 100 Euro aufwärts einplanen.

Typ Preis
kleines Käsemesser 0 bis 20 Euro
Käseschneider, Käsehobel, Käsemühle, einfach verarbeitete Käsemesser 20 bis 40 Euro
Doppelgriffmesser, Käsemesser von bekannten Herstellern ab 40 Euro
Hartkäsemesser, japanische Käsemesser ab 100 Euro

Wo kann ich Käsemesser kaufen?

Woher genau man ein gutes Käsemesser bekommen kann, kommt immer darauf an, worauf du beim Kauf eines Käsemessers achten willst. Produktvergleiche im Internet oder eine persönliche Beratung im Fachgeschäft können bei der Entscheidung eine große Hilfe sein.

Käsemesser bekommst du in Messer-Shops in deiner Nähe, in Fachgeschäften für Küchenutensilien und teilweise auch in Supermärkten oder Möbelhäusern. Im Internet gibt es diverse Messershops und Hersteller, die Käsemesser vertreiben. Ein großes Angebot an Käsemessern findest du ebenfalls auf amazon.de und ebay.de.

Wenn du oft online bestellst, können Kundenrezensionen und Bewertungen womöglich schon maßgeblich zu deiner Kaufentscheidung beitragen. Zumal ist es meistens preiswerter und unkomplizierter, im Internet zu bestellen.

Produktvergleiche im Internet oder eine persönliche Beratung im Fachgeschäft, aber auch Kundenrezensionen und Bewertungen können bei der Entscheidung eine große Hilfe sein.

Wie pflege und reinige ich Käsemesser?

Welches Käsemesser du auch verwendest – achte stets darauf, dass du dieses nur ganz selten oder möglichst gar nicht in die Spülmaschine gibst. Die aggressiven Salze, die hohe Temperatur und die Feuchtigkeit schädigen auf Dauer die Klinge. Nur wenige Modelle sind tatsächlich für die Spülmaschine geeignet.

Grundsätzlich erfolgt die Reinigung eines Käsemessers ausschließlich unter warmem Wasser, um Rost zu vermeiden. Aufgrund der Aussparungen in der Klinge des Messers bedarf dieses keiner besonders intensiven Reinigung. Der Käse bleibt weniger an der Klinge des Käsemessers haften.

Käsemesser kannst du am besten mit einer Bürste reinigen. Diese kommt auch bequem in die Zwischenräume des Messers. Der Schliff erfolgt mithilfe eines Messerschärfers, vorzugsweise auf dem Schleifstein. Bei Wellenschliffen oder gezackten Klingen muss das Messer in die Schleiferei gegeben werden.

Käsemesser reinigst du am besten mit einer Bürste unter warmem Wasser, um Rost zu vermeiden. Da der Käse weniger an der Klinge des Messers haften bleibt, bedarf es keiner intensiven Reinigung. Das Käsemesser sollte zudem regelmäßig geschärft werden.

Entscheidung: Welche Arten von Käsemessern gibt es und welches ist das richtige für dich?

Ob weich, hart, fest, cremig: Da jeder Käse anders ist benötigt man entsprechend geeignete Käsemesser. Denn: Nicht jedes Käsemesser ist für jeden Käse geeignet. Im Folgenden haben wir für dich eine Übersicht mit den Käsemesserarten zusammengestellt und von den drei wichtigsten die Vor- und Nachteile herausgearbeitet.

Hier hast du eine Auswahl der wichtigsten Käsemesser und für welchen Käse sie sich besonders eignen:

  • Weichkäsemesser
  • Hartkäsemesser
  • Schnittkäsemesser
  • Doppelgriffmesser
  • Eingriff-Messer
  • Käsedraht
  • Schneidebogen / Käseharfe
  • Käsehobel

Was zeichnet ein Weichkäsemesser aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Weichkäsemesser eignet sich für verschiedene besonders cremige Käsesorten:

  • Camembert
  • Gorgonzola
  • Schmierkäse
  • Frischkäse
  • Mozzarella

Die typischen Vertreter des Weichkäses sind zum Beispiel der Camembert, Gorgonzola oder die kräftigen Schmierkäsearten wie Münster oder Romadur. Diese Art von Käse schmeckt zwar besonders gut, aber hinterlässt auch seine Spuren an der Messerklinge.

Um dieses Problem zu lösen wurden spezielle Klingen entwickelt, die entweder sehr dünn oder ausgestanzt sind. Diese Aussparungen sorgen dafür, dass nichts vom Käse am Messer haften bleibt.

Das Messer besteht aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl. Das ermöglicht eine hohe, gleichmäßige Härte, sowie eine lange Schnitthaltigkeit. Außerdem verfügt das Messer über dreifach vernietete Griffschalen. Die zwei Zinken an der Klingenspitze dienen zum Servieren und Anrichten Ihrer Käsesorten.

Wenn du eine Käseplatte mit unterschiedlichen Käsesorten anrichtest, solltest du vor allem darauf achten, dass du ein Käsemesser-Set verwendest. Gerade bei Weichkäse mit Schimmelporen ist es wichtig, ein separates Messer zu benutzen. Ansonsten werden die Sporen womöglich auf andere Käsesorten übertragen.

Vorteile
  • Käse bleibt nicht kleben
  • Klingenspitze zum Servieren und Anrichten
  • Rostfreies Material
Nachteile
  • Schimmelporen bleiben am Messer haften
  • Für härtere Käsesorten ungeeignet

Was zeichnet ein Hartkäsemesser aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Hartkäsemesser eignet sich für folgende Käsesorten:

  • Parmesan
  • Bergkäse
  • Pecorino
  • Cheddar
  • Emmentaler

Am bekanntesten von allen Hartkäsearten ist der Parmesan. So manche gute Messerklinge ist wohl schon an ihm zerbrochen. Hartkäsemesser sind aus diesem Grund mit besonders robusten und massiven Klingen ausgestattet. Sie sind kurz und gedrungen, um sich durch den Hartkäse arbeiten zu können.

Einen Hartkäse, wie zum Beispiel ein Emmentaler oder ein Bergkäse, kannst du wunderbar mit einem Käsehobel oder Hartkäsemesser schneiden. So lassen sich problemlos saubere Schnitte durchführen. Die spitze und äußerst scharfe Klinge eignet sich perfekt zum Schneiden und Herausbrechen von Käsestücken.

Vorteile
  • Robuste und massive Klinge
  • Poblemlos saubere Schnitte sind möglich
  • Perfekt zum Schneiden und Herausbrechen von Käsestücken
Nachteile
  • Höherer Kraftaufwand
  • Präzise Schnitte nur bedingt möglich
  • Für weichere Käsesorten ungeeignet

Was zeichnet ein Schnittkäsemesser aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Schnittkäsemesser sind unter anderem auf folgende Schnittkäsearten spezialisiert:

  • Gouda
  • Edamer
  • Tilsiter
  • Appenzeller
  • Roquefort

Schnittkäse kann meist auch mit einem ganz normalen Messer geschnitten werden. Wer dennoch professionell arbeiten möchte, findet für diese Käsesorte ebenfalls spezielle Messer. Oft sind diese mit einem Kullenschliff ausgestattet (mehr dazu unter „Weiterführende Literatur“), der das Anhaften des Käses an der Klinge verhindern soll.

Für besonders große Käselaibe bieten sich auch Messer mit Doppelgriff an, da man mit diesen auf Druck und sehr kontrolliert arbeitet. Im häuslichen Gebrauch statt an der Käsetheke sind sie jedoch eher die Ausnahme. Von Vorteil ist ein Schnittkäsemesser mit geätzter Klinge, da der Käse somit nicht so schnell festklebt.

Der Unterschied zu Hartkäse ist, dass der Schnittkäse eine etwas weichere Konsistenz aufweist. Dennoch ist er immer noch so fest, dass du für das Schneiden ein Käsemesser optimal einsetzen kannst. Darunter Gouda, Butterkäse, Tilsiter oder Edamer.

Vorteile
  • Kullenschliff verhindert Anhaften an das Messer
  • Geätzte Klinge verhindert Anhaften an das Messer
  • Einfache Handhabung
Nachteile
  • Für härtere Käsesorten eher ungeeignet

Was zeichnet ein Doppelgriffmesser aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Das große Doppelgriffmesser, auch beidhändiges Käsemesser genannt, ist das größte Käsemesser im Sortiment. Es eignet sich gut zum Zerteilen von großen Käselaiben wie zum Beispiel Edamer oder Emmentaler.

Mit dem Käsehobel kannst du gleichmäßig dicke Scheiben von Schnittkäsestücken abziehen. (Foto: stevepb / pixabay.com)

Die besondere Klinge verhindert das Ankleben von Käse an der Klinge. Auf die beiden Griffe des Messers kann kontrolliert Druck ausgeübt werden, besonders wenn man zusätzlich das eigene Körpergewicht einsetzt. Mit dieser Technik kannst du auch große schwere Schnittkäse- oder Hartkäselaibe gut durchteilen.

Vorteile
  • Zum Zerteilen großer Käselaibe geeignet
  • Klinge verhindert Ankleben des Käses an das Messer
  • Kontrollierter Druck möglich
Nachteile
  • Schwierige Handhabung
  • Höhere Verletzungsgefahr

Was zeichnet ein Eingriff-Messer aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Das Eingriff-Messer ist der Inbegriff für Standardmesser. Du verwendest es zum Schneiden von kleineren Käselaiben. Eingriff-Messer gibt es in unterschiedlichen Klingenstärken. Messer mit dickerer Klinge werden für Schnittkäse benutzt, Messer mit dünnerer Klinge für halbfeste Schnittkäse und Weichkäse.

Vorteile
  • Zum Zerteilen kleiner Käselaibe geeignet
  • Ideal für Schnittkäse und Weichkäse
Nachteile
  • Ungeeignet für festere Käsesorten
  • Ungeeignet für große Käselaibe

Was zeichnet einen Käsedraht aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der Käsedraht besteht aus einem dünnen rostfreien Draht, an dessen Enden sich Griffe zwecks besserer Handhabung befinden. Mit dem Käsedraht kannst du große bis mittelgroße Laibe halbieren. Sehr große Laibe werden vorher an der Oberfläche eingekerbt, damit der Draht besser angelegt werden kann. Anschließend wird dieser durch den Käselaib gezogen.

Vorteile
  • Rostfreier Draht
  • Draht mit zwei Griffen: bessere Handhabung
  • Einfaches Zerteilen großer Käselaibe
Nachteile
  • Geringe Präzision der Schnitte
  • Nur grobe Zerteilung

Was zeichnet einen Schneidebogen / Käseharfe aus und worin liegen dessen / deren Vorteile und Nachteile?

Unter dem Schneidebogen versteht man einen Draht, der zwischen zwei Metallenden gespannt ist. Er eignet sich besonders gut zum Schneiden aller Blau- und Grünschimmelkäse und wird auch gerne für Schafs- und Ziegenkäse verwendet.

Vorteile
  • Schneidet weiche Käsesorten besonders gut
  • Für Schimmelkäse geeignet
Nachteile
  • Ungeeignet für festere Käsesorten

Was zeichnet einen Käsehobel aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Mit dem Käsehobel kannst du Scheiben in gleichmäßiger Dicke von festen oder halbfesten Schnittkäsestücken schneiden. Der Käsehobel wird dabei auf den Käse aufgelegt und die Scheiben vom Käse, ähnlich wie bei einem Hobel, vom Käsestück abgezogen.

Der Käsehobel eignet sich gut am Esstisch oder an einem Buffet, um sich auf praktische Art und Weise einige Scheiben von diversen Schnittkäsesorten abzuschneiden.

Vorteile
  • Scheiben mit gleichmäßiger Dicke können geschnitten werden
  • Käse kann ideal portioniert werden
Nachteile
  • Nur für kleinere Käsestücke geeignet
  • Ungeeignet für Weichkäse

Neben den bereits vorgestellten Käsemesserarten und -werkzeugen existieren natürlich noch andere spezielle Käsemesser, die für einen einzelnen Käse oder eine bestimmte Käseart angedacht sind. Zum Beispiel die Girolle – ein Käsehobel für die Käsesorte „Tete de Moine“ oder der Parmesanbrecher.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Käsemesser vergleichen und bewerten

Das Käsemesser-Angebot erweist sich als sehr groß und erleichtert einem nicht gerade die Kaufentscheidung. Häufig können Produktvergleiche im Internet oder auch Erfahrungen von Freunden und Bekannten Abhilfe schaffen.

Da du bei der Wahl des Produktes mehrere Kriterien auf einmal beachten musst, haben wir dir in diesem Abschnitt einmal die relevantesten Gesichtspunkte aufgeführt, die du beachten solltest, wenn du Käsemesser vergleichen und kaufen möchtest.

  • Material
  • Klinge
  • Griff
  • Abmessungen

Material

Käsemesser werden in der Regel aus hochwertigem Edelstahl hergestellt, da es ein ausgesprochen stabiles Material ist. Von Relevanz ist dabei, dass es säurefest und auch rostfrei ist, um unschöne Flecken zu vermeiden. Beim Material der Klinge solltest du ebenfalls darauf achten, dass eine Antihaftbeschichtung aufgearbeitet wurde, damit keine Käsereste an der Messerklinge haften bleiben.

Klinge

Auf Basis verschiedener Käsemesser Tests macht die Klinge den großen Unterschied. Im Gegensatz zu anderen Messern ist die Klinge des Käsemessers von Aussparungen geprägt, um weichere Käsesorten schneiden zu können. Die Schnitte kannst du sauber und präzise durchführen.

Griff

Der Griff des Käsemessers kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Dazu zählen unter anderem Edelstahl, Kunststoff oder auch Holz. Abgesehen vom Material des Messergriffes, ist es vor allem wichtig, dass der Griff angenehm in der Hand liegt. Eine ergonomische Form passt sich deiner Handform ideal an.

Die Beschaffenheit des Griffes ist daher so wichtig, da die Handhabung des Käsemessers auch darüber entscheidet, wie oft das Messer verwendet wird. Welches Modell für dich in Frage kommt, hängt größtenteils vom Hersteller und natürlich von deinem persönlichen Geschmack ab. Für die regelmäßige und professionelle Nutzung eignet sich ein Holzgriff dennoch eher weniger, da dieser nur bedingt gereinigt werden kann.

Abmessungen

Wenn du besonders viel Wert auf ein gutes Käsemesser legen solltest, könnte es für dich auch interessant sein, dich über die Abmessungen des Messers zu informieren.

Abhängig von der Spezialisierung besitzen die einzeln aufgeführten Arten von Käsemessern bereits unterschiedliche Größen und Klingenlängen. Die optimale Beschaffenheit des Messers hängt also auch immer von dem Käse ab, den du damit schneiden willst. Die Käsemesserarten haben wir dir bereits weiter oben aufgeführt.

Sofern du dich noch intensiver mit den Kaufkriterien für Käsemesser auseinandersetzen möchtest, kannst du dich auch an Kundenbewertungen und seriösen Testberichten orientieren. Gute sowie negative Bewertungen sagen bereits viel über Qualität und Beschaffenheit eines Messers aus. Auch Produkt-Bestseller helfen bei der Kaufentscheidung.

Es kann durchaus Sinn machen, dass du mehrere Produkte zugleich bestellst. Die verschiedenen Modelle kannst du so miteinander vergleichen und deinen persönlichen Favorit ermitteln. Günstigstenfalls gibt es jemanden in deinem Bekanntenkreis, der schon einmal ein ähnliches Produkt bestellt hat und dieses auch weiterempfehlen kann.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Filetiermesser

Wie benutze ich ein Käsemesser?

Viele Käsesorten befinden sich von außen nach innen in unterschiedlichen Reifestadien und müssen dahingehend entsprechend geschnitten werden. Das Käsestück sollte möglichst sowohl von der Käserinde als auch vom Käsekern etwas abbekommen. Nur so bleiben die Geschmacksnuancen spezieller Käsesorten erhalten.

Hartkäse, wie zum Beispiel Parmesan, schmeckt außen und innen gleich. Das bedeutet, dass du ihn nach Belieben schneiden kannst und er dennoch keine Geschmacksverfälschung erleidet.

Schnittkäse verhält sich ähnlich wie der Hartkäse. Es bedarf dementsprechend keiner besonderen Vorgabe, wie er bearbeitet werden muss. Auf einer Käseplatte kannst du ihn sowohl in dickeren als auch in dünneren, gerollten Scheiben dekorativ anrichten.

Die Schneidetechnik von Weichkäse muss je nach Käseform variiert werden. Kleine, runde Käsetorten, zum Beispiel Bresso, schneidest du grundsätzlich in 12 Tortenstücke. Demnach besitzt jede Portion gleich viel Rinde und gleich viel vom Käsekern.

Von großen, runden Käsetorten, zum Beispiel Brie, schneidest du diagonale Käsestücke ab. Das Endstück zerteilst du mittig, damit auch die letzten beiden Portionen Rinde und Käsekern enthalten.

Kleine, eckige Käsetorten werden, genauso wie die runden, in gleichmäßige Tortenstücke zerteilt. Zunächst schneidest du diagonal und halbierst die Dreiecke dann so, dass die Rinde auf jede Portion gleich verteilt ist. Käserollen kannst du einfach in Scheiben schneiden.

Was sind die Besonderheiten eines Käsemessers?

Das Käsemesser besitzt ein Aussehen das keinem anderen Kochmesser gleicht. Zwar wird es hauptsächlich zum Schneiden von Käse benutzt, es kann aber auch für Butter benutzt werden. Durchaus kann ein Käsemesser auch als dekoratives Accessoire einer Käseplatte beiliegen. Ein Käsemesser zeigt ein elegantes sowie modernes Design auf und ist zugleich aber auch praktisch zu gebrauchen.

Wieso hat das Käsemesser Löcher?

Wie bereits erwähnt, dienen die Löcher im Käsemesser dazu, dass der Käse, vor allem wenn er besonders weich ist, nicht am Messer haften bleibt. Ein Käsemesser ist zum Schneiden von Käse hygienischer als andere Küchenmesser.

Dadurch, dass jede Käsesorte einer eigenen Messerart zugeordnet ist, kann auch vermieden werden, dass sich die Sporen von Schimmelkäse auf eine andere Käseart übertragen.

Dank der Aussparungen des Käsemessers an der Klinge gestaltet sich die Reinigung unkomplizierter als bei anderen Messern. Generell kannst du mit dem gelöcherten Käsemesser nicht nur Käse, sondern auch andere weiche Lebensmittel sauber abschneiden und ansprechend servieren.

Soll ich ein Käsemesser gebraucht oder lieber neu kaufen?

Ob du ein Käsemesser gebraucht oder neu kaufen solltest, ist eine schwierige Frage, da diese Kaufentscheidung abhängig von persönlichem Belange ist. Bestenfalls vergleicht man neue und gebrauchte Käsemesser.

Der Vorteil von gebrauchten Käsemessern ist natürlich, dass sie in der Regel günstiger sind als neue Messer. Wenn es dir bei deinem Käsemesser ausschließlich um die Funktionalität geht, kann ein gebrauchtes Käsemesser wohl schon recht gut seinen Zweck erfüllen.

Eine weitere Variante wären auch die Amazon-Warehouse-Deals, unter denen du reduzierte Käsemesser, die noch nicht gebraucht sind, finden kannst.

Eventuelle Beschädigungen oder optische Veränderungen werden ausführlich von Amazon protokolliert, sodass du weißt, woran du mit deinem Messer bist. Es kann aber auch der Fall sein, dass das Produkt lediglich schon einmal geöffnet und daher um ein paar Euros gesenkt wurde.

Mit einem gebrauchten Messer kannst du also durchaus einen Glücksgriff machen, sofern deine Erwartungen nicht zu hoch gesteckt sind. Wenn es dir hingegen wichtig ist, dass das Messer neuwertig und modern aussieht, sich vielleicht sogar als Schmuckstück in deiner Küche präsentieren soll, raten wir dir eher zum Kauf eines neuen Käsemessers.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.edeka.de/rezepte-ernaehrung/expertenwissen/1000-fragen-1000-antworten/wie-schneidet-man-kaese-richtig-auf.jsp


[2] https://ich-liebe-kaese.de/alles-ueber-kaese/kaese-wissen/kaese-schneiden/


[3] http://www.kas-kas.de/wissen/kaese-schneiden.html

Bildquelle: pixabay.de / LubosHouska

Bewerte diesen Artikel


16 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von messerbook.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.