Willkommen bei unserem großen Kai Shun Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kai Shun Messer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Kai Shun zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Kai Shun kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Kai Shun Kochmesser ist in vielen Situation verwendbar. Du kannst es beim Schneiden von Fleisch, Geflügel und Fisch einsetzen. Zusätzlich findet es Verwendung beim Zerkleinern von Obst und Gemüse. Auch das Zerwiegen von Kräutern stellt für das Kai Shun keine Herausforderung dar.
  • Für seine vielfältige Einsatzmöglichkeit ist unteranderem das hochwertige Klingenmaterial mit seinem besonderen Schliff verantwortlich. Insbesondere Damastmesser verfügen über eine enorme Schärfte durch die Härte des Stahls.
  • Ein hochwertiges japanisches Kochmesser ist in seiner Anschaffung teurer als ein Allzweckmesser. Es überzeugt jedoch sowohl Profiköche als auch Hobbyköche durch ihre Langlebigkeit und ihre qualitative Arbeit.

Kai Shun im Vergleich: Ranking

Platz 1: KAI Shun Premier Tim Mälzer Allzweckmesser

  • Klinge 16,5 cm
  • Angenehme Handhabung und Führung durch die symmetrische Form des Griffes
  • Griff aus Walnussholz
  • Rechts- und Linkshänder geeignet
  • Flexible Anwendungsbereiche
  • 32 Lagen korrosions­beständigem Damaszenerstahl, Walnuss-Griff, präzise Schnittleistungen
  • handbearbeitete Hammerschlagoberfläche, zeitlose Ästhetik und ultimative Schärfe
  • VG MAX Stahl mit einem Härtegrad von 61±1 HRC
  • Shun Premier Tim Mälzer

Hersteller: Kai

Kundenbewertung: Mit dem Kai Shun Premier Allzweckmesser aus der Tim Mälzer Serie betonen Käufer besonders positiv, ein professionelles Modell zu einem erschwinglichem Preis zu erhalten. Zudem musst du keinen Kompromiss hinsichtlich der Qualität des Materials und der Schärfe der Klinge eingehen.

Platz 2: GRÄWE Damaszener Messer groß

  • Vielseitiges Kochmesser
  • Hervorragende Klingenschärfe
  • Lange Schnitthaltigkeit
  • Weinroter Pakkawood-Griff in edler Optik
  • 67-lagige Damaszenerklinge
  • Gesamtlänge ca. 30,5 cm
  • Klingenlänge: ca. 17,5 cm
  • Klingenstärke: 1,8 mm
  • Gewicht: ca. 185 g

Hersteller: Gräwe

Kundenbewertung: Mit seinem Verhältnismäßig geringen Preis wird das Messer von den Käufern mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewiesen. Es eignete sich sowohl für den privaten Gebrauch als auch in Restaurants.

Die Handhabung kann für Personen mit kleinen Händen aufgrund der Grifflastigkeit ein negatives Kriterium darstellen.

Platz 3: KAI Shun Classic Kochmesser

  • Klinge 20,0 cm
  • Damaszenerstahl mit 32 Lagen Für die Kochelite und ambitionierte Hobbyköche
  • Außerst korrosionsbeständig
  • Gleitetet selbst durch schwieriges Schnittgut
  • Ermüdungsfreies Arbeiten
  • Lieferung in hochwertigem Geschenkkarton mit Goldprägung
  • Durch konvexen Schliff der Klinge sowie die manuelle Honung ensteht eine unvergleichbare Schärfe
  • Japanische Schmiedekunst

Hersteller: Kai Shun

Kundenbewertung: Von vielen Käufern erhält das Kai Shun Messer eine positive Bewertung und wird sowohl für die Kochelite als auch für engagierten Hobbyköchen empfohlen.

Preislich befindet es sich in einer höheren Kategorie. Käufer finden diesen überwiegend aufgrund der hohen Qualität und der sorgfältigen Handarbeit angemessen.

Platz 4: KAI Shun Premier Tim Mälzer Kochmesser

  • Tim Mälzers Prämisse: „Ein gutes Messer erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern hilft auch beim Gelingen“
  • Damastmesser von den japanischen Schmiedekünstlern aus Seki City
  • Besonders symmetrische Form mit Walnuss-Griff
  • sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet.
  • Klinge 20,0 cm
  • 32 Lagen korrosions­beständigem Damaszenerstahl
  • Präzise Schnittleistungen
  • Handbearbeitete Hammerschlagoberfläche, zeitlose Ästhetik und ultimative Schärfe
  • Shun Premier Tim Mälzer

Hersteller: Kai

Kundenbewertung: Dieses Messer wird von vielen Käufern aufgrund seiner edlen Optik und seiner präzisen Schnittleistung gelobt. Als positiv wird auch seine Griffigkeit angesehen.

Ein negatives Kriterium stellt der Preis dar. Aus diesem Grund wird das Messer vermehrt von Profiköchen erworben.

Platz 5: Damastmesser Profi Kochmesser Japanischem Damaststahl

  • Rasierklingenscharfen Damaskus Klingen bestehen aus japanischem Edelstahl
  • Klingenlänge 20 cm
  • Qualitätsmesser schneidet schnell und präzise
  • Besteht aus qualitativ hochwertigem Kohlenstoffstahl
  • Ergonomisches Design
  • Entwickelt um perfekt in die Hand zu passen und Komfort zu bieten
  • Perfekt ausbalanciert und verhindert die Ermüdung der Hand
  • Optimales Maß an Kontrolle und Präzision
  • Damaskus Klinge besteht aus 67 Schichten
  • Die Klinge ist gewölbt und optimal zum Schneiden geeignet

Hersteller: Orient

Kundenbewertung: Bereits der erste Eindruck wird von den Käufern als beeindruckend ausgewiesen. Mit der Lieferung in einem schicken Kästchen eignet es sich zusätzlich als Geschenk.

Platz 6: Wakoli Damastmesser – Profi Kochmesser mit Edelholz Griff

  • Sehr hochwertiges, extra scharfes Profimesser mit Klinge aus japanischem Damaststahl
  • 67 Stahllagen
  • Rasiermesserscharfes Profi Damast Messer mit Edelholz Griff
  • Messerlänge 30 cm
  • Klingenlänge von 17 cm
  • Vor Bruch und Korrosion geschützt
  • Edelholz Griffmaterial: Bestens ausbalanciert und mit ergonomischen Griffen
  • Perfekt abgerundete Optik aus der Wakoli Edib Serie

Hersteller: Wakoli

Kundenbewertung: Dieses Messer überzeugt viele Käufer durch seine hochwertige Optik und seinem verhältnismäßig niedrigem Preis.

Empfohlen wird es allerdings vermehrt für Hobbyköche. Kritisiert wird vereinzelt, das es in Kombination mit einem Schneidebrett aus Plastik schnell stumpf wird und einer besonderen Pflege bedarf.

Platz 7: Deik Küchenmesser, Professionelle Damastmesser Kochmesser

  • Präzisionsgeschmiedet und ultra scharf
  • Markante Muster erinnert an fließendes Wasser
  • Die Kante ist mühevoll handgeschärft
  • Perfekte Balance zwischen dem Erreichen ultradünner Scheiben und der maximalen Elastizität
  • Lange Klinge gibt Bewgungsfreiheit für das Handgelenk
  • Wunderschön handpoliert und satin Optik
  • Härte und Felxibiliät
  • Schmutzabweisend
  • Präzise gehärtet
  • Polierter Griff
  • Unglaubliche Robustheit und Qualität
  • Premium-Qualität mit laminiertem Pakkawood Griff
  • Hohe Manövrierfähigkeit
  • Leichte Reinigung

Hersteller: Deik

Kundenbewertung: Dieses Messer überzeugt sowohl preislich als auch funktional. Viele Käufer loben die Schnitthaftigkeit und präzise Führung. Zudem lässt es sich einfach Reinigen und Aufbewahren.

Ein zu kritisierender Aspekt, der bei Käufern vermehrt zur Sprache kommt, ist, dass es schnell an Schärfe verliert und oft nachgeschliffen werden muss. Vereinzelt beschweren sich auch einige über leichten Rost.

Platz 8: WMF Grand Gourmet Performance Cut

  • Gesamtlänge 32 cm
  • Klingenlänge 18 cm
  • Material: Geschmiedete Klinge aus rostfreiem und säurebeständigem Spezialklingenstahl
  • Langanhaltende Schärfe dank gehärteter Klinge
  • Fugenlos verarbeiteter Griff aus rostfreien Cromargan Edelstahl
  • Performance Cut Technologie: Verbindung von traditionellem Schmiedeverfahren mit modernster Präzisionstechnologie für überragende und lang anhaltende Schärfe
  • Ergonomisch geformter Griff und ideal ausbalanciertes Gewicht von Klinge und Griff
  • Absolute Hygiene durch fugenlose Verarbeitung
  • Messer in Premium-Qualität, hergestellt in eigener Klingenschmiede in Deutschland

Hersteller: WMF

Kundenbewertung: Dieses Messer von WMF wird von Käufern als bestmögliche Alternative zu einem Kai Shun angesehen. Besonders positiv wird die Handhabung hervorgehoben und die hygienische Verarbeitung. Qualitativ und funktional lässt es sich mit traditionell japanischen Messer vergleichen und eignet sich sowohl für Kochanfänger als auch Profis.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Kai Shun kaufst

Was ist ein Kai Shun Kochmesser?

Kai ist ein traditioneller Küchenmesser Hersteller. Seine Kochmesser werden nach japanischer Schmiedekunst mit europäischer Qualität gefertigt. Kai Shun Messer sind in einer vielfältigen Ausführung erhältlich. Im Handel kannst du sowohl kleine als auch große Messer mit kurzen oder langen Klingen erwerben.

Das japanische Kochmesser von Kai Shun zeichnet sich durch seine Korrosionsbeständigkeit aus. Es sind die einzigen nicht europäischen Messer, die mit diesem Merkmal überzeugen können.

Messer neben Fleisch

Mit einem Kai Shun Messer kannst du ganz einfach Fleisch, aber auch Gemüse und Kräuter schneiden. (Bildquelle: 123rf.com / 48231704)

Die Kochmesserserie des japanischen Herstellers Kai umfasst eine umfangreiche Messerserie aus Damaszenerstahlklingen. Sie werden sowohl von Profiköchen als auch Hobbyköchen verwendet und geschätzt. Mit etwa 30 unterschiedlich erhältlichen Kingenformen kannst du dir das Richtige für deine Arbeit auswählen.

Die zahlreichen Ausführungen in verschiedenen Größen und Klingenformen sind jeweils für einen speziellen Zweck konzipiert. Der Hersteller Kai Shun bietet neben dem Allround Kochmesser zusätzlich Gemüse-, Schäl-, Brot-, und Tranchiermesser an.

Was zeichnet ein klassisches Kai Shun aus?

Kai Shun Kochmesser werden sorgfältig mit ausgezeichneten Materialien hergestellt. Die innere Schneidelage des Messers ist aus hochwertigem V-Gold-Stahl hergestellt. Dieser Kern wird von mehreren Lagen rostfreiem Damaszenerstahl ummantelt.

Bei der Stahl Variante handelt es sich um ein enorm hartes Material. Zugleich ist es außerordentlich scharf und ist beständig gegen Schmutz und Ablagerungen.

Die Schärfe kommt unter anderem durch den besonderen Schliff und die manuelle Herstellung der Klinge zustande. Aufgrund dessen lässt sich das Messer von dir auch bei schwierigem Schnittgut leicht verwenden.

Der Griff der Kai Shun Messer aus laminiertem Pakka-Holz bietet dir eine besondere ergonomische Form. Das macht das Messer optisch besonders und verleiht ihm eine angenehm zugreifende Oberfläche.

Mit der traditionellen Kastanienform des Messergriffes schmiegt sich das Schneidewerkzeug ideal an deine Hand an. Der Schwerpunkt zwischen Griff und Klinge sorgt für ein ausgewogeneres und angenehmes Gewichtsverhältnis, welches dir in Kombination mit der extremen Schärfe ein langes Arbeiten ohne Ermüdung deines Arms erlaubt.

Wofür kannst du Kai Shun Messer verwenden?

Beim Zubereiten von Lebensmitteln kann das Kochmesser für dich einen essenziellen Helfer darstellen. Es ist vielseitig und funktional einsetzbar, wodurch du eine Vielzahl von unterschiedlichen Schneidearbeiten bewältigen kannst.

Damit du das Kochmesser ideal verwenden kannst, benötigst du die für dich geeignete Größe. Von professionellen Köchen werden  Messer mit einer Klingellänge von mindestens 20 cm bevorzugt. Beim privaten Gebrauch werden Messer mit einer Klingellänge von 15-20 cm verwendet.

Mit dem Mittelteil der Klinge lässt sich sowohl weiches als auch hartes Schnittgut schneiden. Zusätzlich kannst du mit diesem Teil Kräuter hacken und wiegen. Harte Lebensmittel oder Knochen solltest du vermeiden zu schneiden, da die Klinge sehr empfindlich ist.

Mit der stabilen Spitze am vorderen Teil des Messers kannst du kleine Lebensmittel zerkleinern. Besonders geeignet sind kleine Gemüsesorten wie Zwiebeln oder Knoblauch.

Der Klingelrücken lässt sich verwenden, um Schalen- oder Krustentiere aufzuschlagen. In einzelnen Fällen kannst du damit auch kleinere Knochenstücke zerhacken.

Auf den hinteren Teil der Schneide kannst du optimal deinen Schwerpunkt verlagern und so deine Kraft gebündelt einsetzten, um schwer zu zerteilende Lebensmittel zu verarbeiten.

Mit dem breiten Klingenblatt kannst du Lebensmittel, wie Fleisch Flachdrücken und Formen. Umfunktioniert als Palette, kannst du damit außerdem fein geschnittene Lebensmittel aufnehmen und gegebenenfalls zum Topf transportieren.

Worin liegen die Vorteile eines Kai Shun Messers?

  • Sehr Scharf
  • Rostfrei
  • Hochwertig verarbeitete Materialien
  • Besondere Optik
  • Ergonomischer Griff

Der besondere Einsatz des Damaszenerstahls verleiht den Kai Shun Messern eine besondere Optik. Das Herstellungsverfahren ist eine Kombination aus moderner und traditionell bewährter Samurai-Schmiedekunst. Jedes Messer des Herstellers Kai wird dadurch zum Unikat und ist einzigartig.

Japanisches oder europäisches Messer?

Sowohl japanische als auch europäische Messer besitzen ihre Vor- und Nachteile. Beide Messerarten verfolgen ein eigenes Konzept.

Klassische europäische Kochmesser sind robust und für den normalen Haushaltsgebrauch ausgelegt. Der U-förmige Schliff verleiht ihnen eine langanhaltende Schnitthaltigkeit und macht sie unempfindlicher gegenüber falscher Anwendungen.

Dadurch lassen sie sich einfacher und unkomplizierter einsetzten als japanische Modelle.

Dahingegen zeichnen sich japanisch Messer durch eine unglaubliche Schärfe aus. Dafür verantwortlich ist der besondere Schliff. Die Schärfe des V-förmigen Schliffes wird durch die Härte des Materials hervorgerufen und kann auch nur auf Grund dessen beibehalten werden. Aus diesem Grund solltest du diese Messerart nur für die empfohlenen Bereiche verwenden.

Welche Hersteller gibt es?

Bei deiner Wahl für ein Kochmesser kannst du zwischen mehreren Herstellern und Marken wählen. Im Sortiment bei vielen Herstellern sind überwiegend Messerausführungen mit Stahl, Keramik, oder Damast im Sortiment zu finden.

Das traditionelle Kai Shun Kochmesser wird von Kai oder auch Kai-Europa hergestellt. Auch vom professionellen Sterne-Koch Tim Mälzer kannst du ein Kai Shun erwerben.

Weitere Hersteller für gute Kochmesser generell und Kochmesser mit japanischer Qualität sind unteranderem: Victorinox, WMF, Günde, Zwilling, Global, Lauterjung, Fiskars, Haiku, Wasabi und Wüsthof.

Was kostet ein Kai Shun?

Die Preise für Kochmesser sind variabel und hängen vom Hersteller, der Marke  und der Qualität ab. Oftmals kannst du von einem teuren Preis auf eine ebenso gute Qualität schließen. Je teurer ein Messer ist umso hochwertiger ist die Güte der verwendeten Materialien für den Griff als auch die Klinge.

Insbesondere bei Handgefertigten Produkten zahlt man auch für den aufwand der Handarbeit. Zusätzlich setzt sich der Preis aus der Klingengeometrie und dem Schliff, sowie den verwendeten Materialien zusammen.

Eine gute Stahlqualität bei Kochmessern kannst du schon ab 40 Euro erhalten. In Bezug auf Schnitthaltigkeit und Schärfe solltest du allerdings mit abstrichen Rechnen. Nichts desto trotz, kannst du mit einem solchen Messer alle in der Küche anfallenden arbeiten mit Leichtigkeit nachgehen.

Modell preislich ab Hersteller
Japamisches Modell ab 40 Euro Haiku Home, Wasabi, Kanetsugo
Europäische Messer ab 20 Euro Windmühlen, Maserin, Felix Cuisinier

Ab einer Preiskategorie von 50 Euro aufwärts kannst du dir schon ein Profimodell zulegen, welches auch von spitzen Köchen verwendet wird. Im Normalfall sind diese Messer mit sehr scharfen Klingen ausgestattet und sind in ihrer Griffigkeit gut ausbalanciert.

Auch deren Schnitthastigkeit ist besonders gut und langlebig. Bei guter Pflege und gelegentlichem Nachschärfen können sie dir ein Lebenslang freunde bereiten.

Modell preislich ab Hersteller
Japamisches Modell ab 50 Euro Haiku, Global, Nagomi, Kai
Europäische Messer ab 35 Euro Güde, Dick Premier Plus, Burgvogel, Wüsthof Classic

Bei einem Preis ab 100 Euro könnte man von einem Luxusmodell reden. Für diesen Preis wird dir meistens eine außergewöhnliche Qualität geboten. Zusätzlich ist die Schnitthaltigkeit besonders hoch und auch die Schärfe kann durch das richtige Schleifen nochmals gesteigert werden.

Bei dem Klingelmaterial findest du bei dieser Preisklasse fast ausschließlich Damaszenerstahl vor. Diese Klinge ist härter, feiner und robuster.

Der Kauf eines solchen Modells wird oft von der Faszination angetrieben als von der Funktionalität. Mit einem solchen Kochmesser beginnt das Vergnügen schon bei der Zubereitung der Mahlzeit. Die Ästhetik und der Geschmack stehen hier im direkten Einklang.

Modell preislich ab Hersteller
Japamisches Modell ab 100 Euro Kasumi, Kai Shun, Tamahagane, Kamo Shirou
Europäische Messer ab 70 Euro Dick Serie 1778, Windmühle Serie 1922, Jamie Oliver

Wo kannst du ein Kai Shun Messer kaufen?

Kochmesser kannst du, nicht zu letzte aufgrund der hohen Nachfrage, sowohl im Internet als auch im Einzelhandel erwerben.

Im Internet:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Idealo.de
  • Kai-Messer.shop
  • Kochmesser-onlineshop.de

Einzelhandel beziehungsweise Fachhandel:

  • WMF
  • Zwilling
  • Galeria Kaufhof
  • Karstadt

Insbesondere bei japanischen Kochmessern wie dem Kai Shun kann deine Kaufort Wahl entscheidet sein für die Qualität des Produktes. Einige japanische Kochmesser werden aufgrund ihrer Beliebtheit maschinell hergestellt.

Bevorzugst du jedoch ein original handgeschmiedetes Modell wie ein Kai Shun solltest du auf ein Messer aus einer Traditionsschmiede zurückgreifen.

Traditionelle Manufakturen:

  • Global japanische Kochmesser
  • Haiku
  • Kai
  • Kasumi
  • Tojiro

Warum solltest du ein Kochmesser verwenden?

Hinter dem Begriff Kochmesser verbergen sich sämtliche Messertypen, die der Zubereitung von Lebensmitteln dienen. Die meisten kleineren Arbeiten die in deiner Küche anfallen lassen sich mit einem einfachen Allzweckmesser bearbeiten.

Mit speziellen Kochmessern kannst du diesen Vorgang für manche Lebensmittel optimieren. Dadurch kann dir die Arbeit beim Schneiden erleichtert werden.

Arbeiten ohne geeignetes Werkzeug gestaltet sich als anstrengend und bereitet darüber hinaus wenig Freude.

Mit dem Kochmesser kannst du Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch schneiden. Es ist zum Wiegen, Hacken und Zerschneiden geeignet. Es besitzt einen gute Balance und ist handlich. Zusätzlich ist es robust und mit einer langlebigen scharfen Klinge ausgestattet.

Wie pflegst du ein Kai Shun richtig?

Wie jedes Messer benötigt auch das Kai Thun Kochmesser eine besondere Pflege und Aufbewahrung.

Nach jeder Benutzung solltest du das Messer mit klarem Wasser von anhaftenden Essensresten befreien und anschließend abtrocknen. Säuren aus Obst und Gemüse können ansonsten die Klinge beschädigen. Auch aggressive Spülmittel und Wasser redet können die Schärfe des Messers gefährden.

Damit du das Kochmesser so lange wie möglich in gebrauch nehmen kannst, solltest du es fachgerecht aufbewahren. Für das Verstauen von hochwertigen Messer in einer Schublade solltest du diese mit einem speziellen Schubladeneinsatz versehen.

Dadurch kann das Küchenwerkzeug nicht aneinander schlagen und beschädigt werden.

Alternativ eignen sich auch Messerblöcke. In ihnen kannst du deine Messer sicher aufbewahren und kannst sie Griffbereit platzieren. Dekorativ und praktisch bietet sich bei Messern mit Stahlklinge auch eine Magnetleise an. Auch hier sind deine Messer griffbereit und übersichtlich Aufbewahrt.

Die Langlebigkeit und Schärfe deines Messer wird zusätzlich mit der richtigen Schneideunterlage unterstützt. Eine Unterlage aus Kunststoff oder Holz können das Aufschlagen der Klinge beim Schneiden dämpfen und Schaden vorbeugen.

Wie schärfst du ein Kai Shun Kochmesser richtig?

Allgemein kannst du einen Unterschied zwischen dem Schleifen und dem Schärfen eines Kai Shun Kochmessers festlegen. Beim Schleifen werden Macken in der Klinge ausgeglichen, um eine gerade Schnittkante zu erhalten.

Das Schärfen ist der Vorgang der die Schnitthaltigkeit eines japanischen Kochmessers erhalten soll. Da sich jedes Messer beim Gebrauch abnutzt, sollte dies in regelmäßigen Abständen vollzogen werden.

Sollte die Schärfe deines Messers nachlassen macht sich das bemerkbar, indem du mehr Druck beim schneiden aufwendet um das selbe Ergebnis zu erhalten.

Die Wahl des richtigen Schleifmediums ist besonders bei Japanischen Kochmessern zu beachten. Viele Hersteller bieten zu dem jeweiligen Messern das richtige Schleifinstrument an. Die Schleifsteine verfügen über eine unterschiedliche Körnung die für die jeweilige Stahlsorte des Kai Shun Messers empfohlen wird.

Dabei orientiert man sich an einer groben Körnung zum Schleifen. eine mittlere Körnung dient vorzugsweise zum Schärfen und eine feine Körnung ist für den letzten Schliff, die Abschlussarbeit geeignet.

Bei diesem Vorgang arbeitest du dich von der gröbsten Körnung zur Feinsten vor. Das Messer sollte beim Schleifen in einem Winkel von circa 20 Grad gehalten werden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten.

Mit einer Hand hältst du das Kai Shun fest am Griff, mit der Anderen übst du einen gleichmäßigen, leichten Druck auf die obere Klingenseite aus. Die Schleifbewegung verläuft ausschließlich vom Griff zur Spitze hin.

Bei einer beidseitig geschliffenen Klinge drehst du das Messer nur in der Hand, ohne diese dafür zu wechseln. So erhält du ein gleichmäßiges Schleifergebnis.

Besonders japanische Kochmesser sind in Bezug des Schärfens und Schleifens besonders empfindlich und speziell. Traditionelle Manufakturen empfehlen für ihre Küchenmesser jeweils einen individuellen Schleifstein. Der individuell auf die Bedürfnisse und Eigenschaften des Stahls abgestimmt sind.

Welche Alternativen gibt es zu einem Kai Shun Messer?

Durch die große Beliebtheit des Kochmessers und dessen vielfältige Anwendungsmöglichkeit, werden sie in zahlreichen Ausführungen hergestellt. Sie können sich sowohl in Form und Größe unterscheiden, als auch von Region  und Land unterschiedlich ausfallen.

Allgemein kannst du drei Kategorien von Kochmessern unterscheiden :

  • Klassische Kochmesser
  • Keramik Kochmesser
  • Santokumesser

Das klassische Kochmesser

Das klassische Kochmesser wird mir einer mittellangen klinge von 20 cm ausgestattet und ist relativ schwer. Damit liegt es gut in der Hand und verfügt über einen stabilen Schwerpunkt. Mit ihm kannst du Fisch, Geflügel und Fleisch schneiden. Auch Obst und Gemüse kannst du hacken und Kräuter mit Wiegebewegungen zerkleinern.

Das Keramikmesser

Bei dem Keramikmesser handelt es sich um eine von Hand geschliffene Variante des Kochmessers. Durch das sorgsame Herstellungsverfahren und das verwendete Material wird der Klinge eine hohe Langlebigkeit der Schärfe verliehen.

Mit diesem Messer kannst du Fisch, Obst und Gemüse präzise und mühelos zerkleinern. Besonders bei der Zubereitung von Sushi kommt es häufig zum Einsatz.

Das Santokumesser

Als Santokumesser wird ein japanisches Kochmesser bezeichnet. Das Japanische Allzweckmesser eignet sich besonders zum Schneiden von Fleisch, Fisch und Gemüse. daraus ergibt sich die Bezeichnung „Messer der drei Tugenden“. Mit der Klinge aus Damaszenerstahl gilt es als enorm Scharf und besitzt eine hohe Widerstandsfähigkeit.

Jedes Merkmal eines Santokumessers ist auf die Bedürfnissen des zerschneidens von Fleisch und Gemüse ausgerichtet. Die etwa 20 cm lange Klinge eignet sich ebenfalls um Braten präzise zu schneiden und zu portionieren.

Der Griff ist ebenfalls auf die Funktion eines Kochmessers abgestimmt. Typischerweise ist er aus Rundholz gefertigt. Er ist so konzipiert und ausbalanciert, dass ein ermüden des Arms vermieden wird. Damit selbst bei langem Einsatz ein sicherer Umgang gewährleistet werden kann.

Die Form der Klinge ist der Klinge des klassischen Kochmessers sehr ähnlich. Der Rücken des Messers verläuft geradlinig vom Griff bis zur Spitze. Die Schneide wird dahingegen zur spitze hin laufend schmaler. Mit dem Bogen kannst du mittels einer wiege Bewegung Kräuter und Knollen zerwiegen.

Eine Besonderheit des Santokumessers ist sein besonderes Klingenmaterial, welche in sorgfältige Handarbeit gefertigt wird. Hierbei handelt es sich nicht um die besondere Stahlart sondern um ein spezielles Schmiedeverfahren.

Die Klingen werden traditionell von Hand mehrfach glatt geschmiedet und immer wieder gefaltet. Daraus ergibt sich eine besondere Härte des Materials. Mit dieser enormen Schärfe kannst du feine Scheiben oder auch große Fleischstücke schneiden.

[su_divder]

Entscheidung: Welche Arten von Kai Shun Kochmessern gibt es und welche ist die richtige für dich

Die Entscheidung, für welches Kochmesser du dich entscheidest ist wesentlich von deinen Kochgewohnheiten und deinem persönlichem Geschmack abhängig. Wenn du gerne und große mengen an Fleisch zubereitest, wäre die Wahl für ein Kai Shun Kochmesser empfehlenswert.

Neben Fleisch kannst du damit auch Fisch und Gemüse portionieren und zusätzlich Kräuter fein hacken. Im wesentlichen kannst du dich für zwei Kochmessertypen aus unterschiedlichen Kategorien entscheiden.

Europäisches Kochmesser

  • Relativ schwer und ca. 20 cm lang
  • Geradliniger Rückenverlauf
  • Universalmesser
  • Ergonomisch geformter Griff
  • Schneide zur Spitze hinlaufend nach oben gebogen
  • Geeignet für: Fisch, Fleisch, Gemüse und Kräuter

Japanisches Kochmesser/Kai Shun

  • Klingellänge ca. 18 cm
  • Flächiges Klingenblatt
  • Gerader Klingenrücken
  • Schneide spitz zulaufend ermöglicht guten Kontakt zum Schneideuntergrund
  • Geeignet für: Fisch, Fleisch, Kräuter und Gemüse

Aufgrund von unterschiedlichen Traditionen haben sich verschiedene Formen von Kochmessern in mehreren Regionen herausgebildet. Diese übernehmen je nach Kulturellen Gegebenheiten die passendenden funktionellen.

So kannst du einen unterschied bei der Speisezubereitung in Japan und in Pariser Küchen beobachten. In den japanischen Kulturen wird bevorzugt mit kurzen, flächigen Klingen hantiert.

Japanisches Kochmesser: Kai Shun

Grundsätzlich werden japanische Kochmesser in Handarbeit gefertigt. Dabei kannst du auf die Verarbeitung von qualitativ hochwertigen Materialien vertrauen. Ein Merkmal dieser Messer ist der mehrfach geschichtete Stahl. Dieser sorgt für die besondere Härte und enorme Schärfe der Klinge.

Durch das Kombinieren von unterschiedlicher Stahlhärtegraden wird dein japanisches Kochmesser in der Klingelstruktur weicher und kann nicht so schnell brechen.

Damaszieren:

Damaszieren bezeichnet den Vorgang der besonderen Falttechnik, das Feuerschweißen und das Aushämmern von unterschiedlichen Stahllegierungen mit verschiedenen Härtegraden. Dieses Verfahren wurde auch bei Samuraischwerten angewandt.

Insbesondere ihrer Schärfe haben es japanische Messer wie das Kai Shun zu verdanken das sie immer mehr an Beliebtheit zunehmen. Die schärfe ist der Kultur der japanischen Kochkunst zu verdanken.

Solltest du besonderen Wert darauf legen deine Nahrungsmittel beim Zubereiten nicht zu beschädigen und die Nährstoffe darin zu schützen ist ein Kai Shun Kochmesser eine gute Wahl. Um gleichzeitig auch den maximalen Geschmack hervorzurufen solltest du das extrem scharfe Kochmesser aus Japan verwenden.

Besondere Eigenschaften und Aussehen

Das Kai Shun kannst du an seinem unverwechselbaren Mustern und Verzierungen erkennen. Hervorgerufen wird dies durch eine spezielle Politur und Salzsäure Behandlung.

Mit Hilfe dieses aufwendigen Verfahrens wird für dich ein Messer gewonnen, welches über eine hervorragender Schärfe und Bruchfestigkeit verfügt. Die leichten Holzgriffe sorgen für eine angenehme Balance wodurch du weniger kraft beim Schneidevorgang aufwenden musst.

Zu den Besonderheiten des Kai Shun zählen zum einen der in zwei oder drei Lagen von Hand geschmiedete und gehärtete Stahl. Die enorme Härte und der meist aus Graumagnolie gefertigte Holzgriff. Sowie die unvergleichliche Schnittfläche der Klinge.

Du solltest beachten, dass traditionell japanische Kochmesser mit einem hohen Carbonanteil feuchtigkeitsempfindlich sind und rosten können. Aus diesem Grund solltest du auf die richtige Pflege achten um eine Langlebigkeit und Schärfe beizubehalten.

Japanisches Kai Shun Kochmesser: seine Vor und Nachteile im Überblick

Trotz der ähnlichen Klingelform kannst du bei japanisch geschmiedeten Messern eine etwas höhere Klingenform erkennen. Das höhere Gewicht sorgt für mehr Stabilität beim Schneiden.

Ein zusätzlicher Vorteil für dich am Kai Shun kann die leichte Handhabung beim Zerwiegen von Kräutern darstellen. Die hohe Klinge des Messers verhilft dir zu einer leichteren Handhabung in den Disziplinen des Schneidens und Wiegens.

Vorteile
  • Besonders Widerstandsfähig
  • Flexibel und vielseitig einsetzbar
  • Ausgeglichene Balance und leichte Handhabung
Nachteile
  • Sind leicht Rostanfällig
  • Sollten besonders gepflegt werden
  • Ausschließlich Handwäsche empfohlen

Einer von zwei Nachteilen ist auf die verwendete Stahlart zurückzuführen. Der spezielle Stahl verleiht dem Messer eine sagenhafte Schärfe, lange Schnitthaltigkeit und hohe Widerstandsfähigkeit, doch kann man sie aufgrund ihrer Zusammensetzung nicht als rostfrei bezeichnen.

Mit der richtigen Pflege und der richtigen Aufbewahrung kannst du diesem Nachteil entgegenwirken und deinem Messer zu einem langen Leben verhelfen.

Ein weiterer Nachteil für dich kann der hohe Preis darstellen. Japanische Kochmesser Modelle weisen ein hohes maß an Qualität auf, welches sich dementsprechend im Preis widerspiegelt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kai Shun Kochmesser vergleichen und bewerten

Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, kannst du dich an den folgenden Kriterien zur Bewertung und zum Vergleichen orientieren:

  • Länge der Klinge
  • Schärfe
  • Material des Griffes
  • Preis
  • Kundenbewertungen

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Länge der Klinge

Bei deiner Kaufentscheidung solltest du zum einen auf die Länge der Klinge achten. Je nach Präferenz und den Lebensmitteln die du verarbeiten möchtest richtet sich deine Entscheidung nach einem Messer mit einer kürzeren Klinge wie mit etwa 18 cm langer Klinge oder einer circa 20 cm langen Klinge.

Schärfe

Ein weiteres Kriterium ist die Schärfe. Ein ordentlich scharfes Messer sollte mit Leichtigkeit eine Tomate in Scheiben schneiden können ohne sie zu zerdrücken. Auch das Material von Griff und Klinge sollten in deine Entscheidung mit einbezogen werden.

Ein hochwertiges Material der Klinge gibt sowohl auch Auskunft über die Qualität und kann Rückschlüsse auf die Schärfe zu lassen.

Material des Griffes

Bei einem Kai Shun ist das Material des Griffes üblicherweise aus Holz. Deine Entscheidung sollte sich hier in erster Linie nach der Haptik richten. Eine ausgewogene Balance zwischen der Klinge und dem Griff verhilft dir zu einer präzisen und angenehmen Führung.

Messer neben Gemüse und Kräutern

Das Besondere an Kai Shun Messern ist ihre lange Klinge. (Bildquelle: pexels.com / Nikolay Osmachko)

Preis

Letztendlich ist der Preis auch immer ein Kriterium nach dem du dich beim Kauf orientieren kannst und solltest. Japanische Messer liegen oftmals in einer höheren Preisspanne, doch auch hier kannst du mittels Vergleiche das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis ausfindig machen.

Kundenbewertungen

Letztendlich ist es zusätzlich zu empfehlen auch auf die Bewertung von anderen Käufern zu achten. Mittels dieser kannst du dir ein eigenes Urteil bilden und abwägen ob dir das Modell zusagt oder nicht deinen Wünschen entspricht.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kai Shun

Japanische Messerschmiedekunst

Die japanische Messerschmiedekunst wird schon seit mehr als 2000 Jahren praktiziert. Ab Mitte des 13. Jahrhunderts erlangte sie mehr Bekanntheit. Die japanische Gemeinde Seki gilt als zentraler Ort dieser Kunst.

Alle erforderlichen Rohstoffe die für die Herstellung der japanischen Kochmesser von Bedeutung sind waren dort vorzufinden.

Bereits die erste dort ansässige Firma Gifu beschäftige mehr als 300 Messerschmiede. Die japanische Gemeinde Seki galt damals wie heute als bedeutendes Zentrum für die japanische Messerschmiedekunst.

Das Lebenswerk des Großmeisters Deinbei Shoami, war das schmieden von Waffen. Er stellte erstmals fest, dass sich die verwendeten Metalle schweißen, färben und auch walzen lassen.

Aus diesem Verfahren entwickelt sich die Basis für die prägnanten Kochmesser mit ihrem speziellen Eigenschaften. Durch das falten von Stahl ergab sich eine besondere Struktur in dem Metall. Diese wird auch heute als Typische Maserung von Damaszener Messerklingen angesehen.

Japanische Messerschmieden als auch führende Hersteller für spezielle japanische Messer, wie Global Messer und Kai Shun, stellen ihre Produkte nach diesem Prinzip her. Sie gewährleisten eine hohe Qualität und garantieren gleichzeitig ein hohes maß an Funktionalität.

Das Unternehmen Kai wurde 1908 in Seki gegründet. In einer über 100-jährigen Tradition produzieren und entwickeln sie Messer, Scheren und weitere Schneideutensilien. Ihre Schneidewaren zeichnen sich durch exzellente Verarbeitung, Langlebigkeit und eine enorme Schärfe aus.

Mit einer Auswahl von mehr als 10.000 Artikeln bieten sie eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten an.

Rund 70 Jahre nach ihrer Gründung etabliert sich Kai auch am europäischen Markt. Die unterschiedlichen Produktschwerpunkte überzeugen mit Funktionalität, Technik und Optik.

Alle Produkte werden nach Tradition und Kultur der japanischen Samurai Schwertschmiede hergestellt. In ihnen kann man Perfektion und Qualität durch ausgezeichnete Handarbeit wiederkennen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.wissenschaft.de/magazin/weitere-themen/die-seele-des-samurai/


[2] http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/legendaere-klingen-geheimnis-des-damaszener-stahls-gelueftet-a-448539.html

Bildquelle: 123rf.com / 40498879

Bewerte diesen Artikel


39 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MESSERBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.