Willkommen bei unserem großen Nakiri Messer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Nakiri Messer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Nakiri Messer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Nakiri Messer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Nakiri ist ein japanisches Gemüsemesser und hat typischerweise eine rechteckige Klinge.
  • Das Nakiri eignet sich perfekt für Gemüse und ist daher bei vielen Köchen sehr beliebt.
  • Wenn du hauchdünne Gemüsestreifen in der Küche schneiden willst dann ist das Nakiri eine grandiose Wahl.

Nakiri Messer Test: Das Ranking

Platz 1: Adelmayer® Profi Nakiri Damastmesser

Das Nakiri Messer von adelmayer® ist das Beste in diesem Ranking weil das Preis/Leistungs- Verhältnis sehr gut ist. Das Messer besitzt einen edlen Walnussgriff und du bekommst auch ein zusätzliches Wildledertuch dazu.

Der Härtegrad des Messers liegt bei 60 HRC, es ist somit nicht das härteste Nakiri Messer, aber es ist deutlich härter als herkömmliche Edelstahlmesser.

Kunden meinen sie hätten kein besseres Messer um diesen Preis kaufen können, es ist sehr scharf und die Verarbeitung ist erstklassig.

Platz 2: Nakiri Messer 15cm Damast Damastmesser 

Dieses Nakiri Messer von Orient besteht aus japanischem Damaststahl und hat laut Hersteller einen Härtegrad von 61. Im Paket liegt sogar eine Geschenkverpackung bei – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier angemessen.

Laut Hersteller eignet sich dieses Messer wegen seiner scharfen Klinge besonders zum Hacken von Obst und Gemüse.

Käufer schätzen vor allem die hochwertige Verarbeitung, besonders die des Griffs, und die Schärfe des Messers.

Platz 3: KAI Shun Classic Nakiri

Dieses Messer schneidet sehr gut ab. Die Klinge hat eine Härte von 61HRC, dieser Härtegrad ist allerdings mit einer Toleranz von ±1HRC angegeben.

Außerdem sagt der Hersteller es sei sehr korrosionsbeständig und die Klingenschärfe hat auch eine lange Lebensdauer bevor du sie wieder auffrischen müsstest.

Kunden meinen, es sei eines der besten Messer, das sie kennen und sie würden es auf jeden Fall wieder kaufen. Somit ist der Platz 3 das teuerste Messer aber sicher auch eine sehr gute Investition.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Nakiri Messer kaufst

Was ist ein Nakiri Messer?

Das Nakiri Messer ist ein bereits sehr beliebtes Messer und der Trend steigt immer noch.

In Japan ist das Nakiri Messer ein Muss für jeden Koch der Gemüse kocht. Dank seiner außergewöhnlichen Form liegt es sehr gut in der Hand auch wenn du viel Gemüse auf einmal schneidest.

Das Messer hat eine rechteckige Klinge, einen hohen Klingenrücken und wird doppelseitig geschliffen.

Was unterscheidet das Nakiri Messer von gewöhnlichen Küchenmessern?

Das Nakiri ist speziell für Gemüse entworfen worden und ist daher sehr zu empfehlen, wenn du oft mit Gemüse in der Küche zu tun hast.

Japanische Köche wissen das Nakiri Messer sehr zu schätzen. Außerdem ist der Damaszener Stahl dekorativ, hochwertig und strahlt optisch ein Prestige aus.

Mit dem Nakiri Messer bist du immer bestens vorbereitet wenn Gemüse auf dem Speiseplan steht. (Bildquelle: unspalsh.com / Dose Juice)

Was für Materialien werden für die Herstellung verwendet und wie wirkt sich das auf das Schärfe-Verhalten aus?

Nakiri Messer werden oft handgeschmiedet und sind deshalb qualitativ sehr hochwertig. Sie werden aus Stahl gefertigt, welcherviel härter ist, als der herkömmliche europäische Stahl. Diese Stähle haben einen Härtegrad bis zu 67 HRC.

Darüber hinaus bieten Nakiri Messer eine geringe Abnutzung, d.h. dass sie länger schärfer bleiben. Du solltest unbedingt darauf achten, aus was das Nakiri Messer besteht.

Wo kann ich ein Nakiri Messer kaufen?

Das Angebot ist im Internet sehr groß, daher empfiehlt es sich über seriöse Online-Anbieter zu bestellen.

Amazon ist in diesen Bereichen sehr gut vertreten, ebenso wie die Online Shops der jeweiligen Hersteller.

Adelmayer ist beispielsweise ein seriöser Hersteller und knivesandtools.at ist ein sehr guter Online-Shop.

Was kann ich mit einem Nakiri Messer schneiden?

Das Nakiri Messer ist für Gemüse gedacht, du kannst auch Früchte und dergleichen schneiden, du solltest dir aber bewusst sein, dass du geübt sein solltest, um mit dem Nakiri richtig umgehen zu können.

Du solltest außerdem auf keinen Fall Knochen probieren zu hacken, dafür ist das Hackmesser gedacht. Beim Nakiri Messer würden höchstwahrscheinlich Klingenteile abbrechen.

Knochen lassen sich besser mit einem Officemesser schneiden – die Klinge ist extra für härtere Materialien ausgerichtet und bricht beim Schneiden auch nicht so schnell ab.

Welche Alternativen gibt es zu einem Nakiri Messer?

Alternativen zum Nakiri Messer wäre beispielsweise das Usuba Messer. Das Usuba Messer ist allerdings eher dafür gedacht Gemüse zu schälen und nicht zu schneiden.

Das Nakiri Messer schafft das Schneiden von Gemüse einfach besser, allerdings das Usuba wäre eine gute Alternative zum Nakiri Messer.

Was kostet ein Nakiri Messer?

Das Nakiri Messer ist sehr preisunterschiedlich, du kannst aber schon mit einem qualitativ gutem Messer in der Höhe von 150€ rechnen, es gibt auch billigere Exemplare die aber allerdings nicht wirklich überzeugen.

Die Preisspannweite geht aber bis 600€ hoch, alles darüber sind nur noch mehr Luxus-Extras. Handgeschmiedete gute Messer kosten rund 200€ und du hast eine ausgezeichnete Qualität.

Herstellungsart Preis
Handgeschmiedet ca. 120-600€
Maschinell hergestellt ca. 100-600€

Entscheidung: Welche Arten von Nakiri Messern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Man kann grundlegend zwischen 2 Arten von Nakiri Messern unterscheiden:

  • Handgeschmiedet
  • Maschinell hergestellt

Was zeichnet ein handgeschmiedetes Nakiri Messer aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Mit dem handgeschmiedeten Nakiri Messer gehst du auf Nummer sicher in punkto Qualität. Du hast eine ausgezeichnete Balance die für Köche die viel und sehr schnell Gemüse schneiden sehr wichtig ist.

Handgeschmiedete Nakiri Messer werden mit bestem Gewissen und größter Sorgfalt hergestellt. (Bildquelle: unsplash.com / Manki Kim)

Außerdem hast du ein Produkt, das mit Sicherheit hervorragend ausschaut und funktioniert. Der Preis dazu kennt nach oben keine Grenzen, aber du kannst schon mit einem super Produkt ab 200€ rechnen.

Allerdings bekommt man ein handgefertigtes Nakiri Messer oftmals schwer, da Schmiede, die per Hand schmieden, logischerweise nicht so schnell arbeiten können als Maschinen es tun und es werden geringere Stückzahlen produziert.

Vorteile
  • Höhere Qualität
  • Verleiht mehr Prestige
Nachteile
  • Teurer als maschinell gefertigte Messer
  • Oftmals schwerer zu bekommen

Was zeichnet ein maschinell hergestelltes Nakiri Messer aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Die maschinellen hergestellten Nakiri Messer sind meist genauso gut verarbeitet, wie die handgeschmiedeten.

Du solltest dir aber sicher sein aus was für ein Stahl dieses Messer gefertigt ist, um nicht eine verminderte Qualität zu bekommen.

Der Preis fällt bei maschinell hergestellten Nakiri Messern nicht drastisch, du kannst ab 150€ mit einem guten Nakiri Messer aus der Maschine rechnen.

Außerdem ist es nicht ganz ausgeschlossen dass ein Fertigungsfehler im Messer vorzuweisen ist, dieses Risiko hast du mit der handgefertigten Version ausgeschlossen.

Vorteile
  • Billiger als handgefertigte Messer
  • Meist immer auf Lager
Nachteile
  • Fertigungsfehler könnte passieren

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Nakiri Messer vergleichen und bewerten

Damit du das beste Nakiri Messer für dich findest solltest du dich auf die unten genannten Anhaltspunkte konzentrieren.

  • Schärfe
  • Härte
  • Herstellungsverfahren
  • Material
  • Optik

Schärfe

Die Schärfe spielt eine wichtige Rolle bei Nakiri Messern, da du mit diesem hochwertigen Messer hauchdünne Gemüse-Scheiben schneiden kannst.

Darunter spielt auch der Faktor des Materials eine wichtige Rolle. Desto härter die Klinge ist, desto weniger oft musst du die Klinge nachschleifen.

View this post on Instagram

Haben Sie schon mal mit einem Nakirimesser geschnitten? Was ist überhaupt ein Nakirimesser? 👉🏻 Zayiko Damastmesser Nakirimesser, japan.Damaststahl VG-10, Zayiko Kasshoku Frank Rosin Serie #NANA, Nakiri ***Der Gemüsespezialist******* Das ZayÍko #Nana ist ein Gemüsemesser nach japanischer Tradition. Mit seiner breiten, doppelseitig geschliffenen Klinge aus ausgesuchtem, mehrfach gefaltetem Stahl ist es das perfekte Werkzeug für feine Schnitte, ideal für Obst, Sushi Rolle und Gemüse. Durch sein ergonomisches Design und seine gute Klingenführung macht es eine schnelle und präzise Verarbeitung der Produkte möglich. #zayiko_damastmesser #küchenmesser #Nakirimesser #kochmesser #Damaststahl #asiatischemesser #vg10 #damascusknife #damaststeel #knife #asiaknife #cooking #nakiri #nakiriknife #frank_rosin #gemüse #Sushi

A post shared by Zayiko (@zayiko_damastmesser) on

Härte

Die Härte spielt mit der Schärfe ein gemeinsames Spiel, wie oben schon genannt. Desto härter die Klinge ist, desto weniger oft musst du die Klinge nachschleifen.

Außerdem kannst du zwischen japanischem und europäischem Messerstahl, diese unterscheiden sich meist im Härtegrad.

Deutsche Messerstähle weisen ca. einen Härtegrad von 56 HRC vor, hingegen die japanischen Messerstähle weisen einen Härtegrad bis zu 67 HRC vor. Das ist ein beträchtlicher Unterschied.

Du solltest allerdings immer beachten dass wenn die Härte steigt, dann steigt auch die Sprödigkeit.

Das heißt, wenn dir ein Messer aus japanischen Messerstahl auf den Boden fällt, zerbricht es eher als das Messer aus deutschem Messerstahl.

Herstellungsverfahren

Das Herstellungsverfahren ist wichtig wenn du wert auf handgeschmiedete Messer legst. Viel Unterschied macht das im Endeffekt nicht aus ob es maschinell oder per Hand gefertigt wurde.

Allerdings ist ein handgeschmiedetes Messer schon etwas Besonderes und meist auch von höherer Qualität.

Material

Du solltest unbedingt darauf achten, aus welchem Material dein Messer gefertigt ist. Willst du einen schönen Damaszener Stahl oder einen normalen Messerstahl?

Die Härte ist auch entscheidend, bringe in Erfahrung welchen Härtegrad dein Messerstahl hat.

Optik

Die Optik ist wichtig wenn du solche Messer in dieser Preisklasse kaufst. Es soll schon nach Prestige ausschauen.

Unterscheide zwischen Damaszener und normalen Messerstahl. Der Damaszener Stahl wird in der Schmiede oft gefaltet und danach mit einer Säure behandelt, damit die einzelnen Schichten sichtbar werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Nakiri Messer

Wie schleift man ein Nakiri Messer nach?

Selbst das harte Nakiri Messer muss nachgeschliffen werden. Dies kannst du mit einem Schleifstein bewältigen.

Sollte das Messer länger nicht mehr nachgeschliffen worden sein, solltest du einen Schleifstein mit einer Körnung von unter 800 verwenden um einen guten Vorschliff zu erhalten.

Nachdem du den Vorschliff beendet hast solltest du einen Schleifstein mit einer Körnung von 800-2000 verwenden.

Schliff Körnung
Reperatur Schliff 200-400
Mittlerer Schliff 800-1000
Feiner Schliff 3000-4000
Polier Schliff 6000-10000

Was ist absolut verboten beim Umgang mit Nakiri Messern?

Keine Knochen bearbeiten und nicht für Hack-Angelegenheiten missbrauchen. Das Nakiri ist sehr empfindlich wenn es gehackt wird oder gegen harte Knochen gedrückt wird.

Durch die hohe Härte und die daraus resultierende hohe Sprödigkeit des Nakiri ist es sehr empfindlich gegenüber Schockbeanspruchung, das heißt plötzlich auftretende Kräfte oder Schwingungen. Da kann es schon mal leicht passieren, dass ein kleines Stück der Klinge abbricht.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://oryoki.de/blog/schleifanleitung-japanische-messer-schaerfen/

[2] https://oryoki.de/japanische-messer/nakiri-messer?

[3] https://www.messerspezialist.de/

Bildquelle: 123rf.com / 96476299

Bewerte diesen Artikel


48 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5