Willkommen bei unserem großen Servierbrett Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen das beste Servierbrett für dich zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Servierbrett kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt drei Arten von Servierbrettern: Das Käsebrett, das Tranchierbrett und das Gastronomie-Servierbrett.
  • Holz ist die beliebteste Holzart für Servierbrette. Bretter aus Holz verfügen meistens über die schönste optische Gestaltung.
  • Teakholz und Nussholz sind aufgrund ihrer Eigenschaften am besten für Tranchierbretter geeignet.

Servierbrett Test: Die Favoriten der Redaktion

Das Servierbrett mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Dieses schöne Servierbrett von Kesper ist ein richtiger Hingucker. Das Highlight dieses Brettes ist nicht nur die Größe, sondern auch das rustikale Design. Es wird nämlich aus einem Baum geschnitten. Dadurch sieht man die Rinde des Baumes und die Maserung. Diese Eigenschaften machen daher jedes Servierbrett zu einem Unikat. Es kommt in den Größen Medium, Large und Extra-Large.

Besonders gut gefällt Käufern das schöne Design, aber auch der sehr günstige Preis, wenn man die Größe und Handarbeit dieses Brettes beachtet. Wir können dieses Servierbrett uneingeschränkt weiterempfehlen.

Das beste Servierbrett als Tranchierbrett

Dieses wunderschöne Tranchierbrett von BASIL besteht aus Bambusholz. Wie ein klassisches Tranchierbrett verfügt es über eine Saftrille. Bambus ist eine sehr beliebte und bewährte Holzart für diese Bretter, da es aufgrund der Struktur und Eigenschaften des Holzes antibakterielle wirkt. Abgesehen von diesen Eigenschaften schaut dieses Brett sehr schön aus und eignet sich perfekt zum Servieren von köstlichen Speisen.

Am meisten gefällt Käufern dieses Tranchierbretts die praktische Saftrille und das schöne schlichte Design. Dieses Brett ist ebenfalls immer eine gute Wahl und wir können es wärmstens empfehlen.

Das beste Servierbrett für die Gastronomie

Dieses Gastronomie-Servierbrett ist bestens zum sicheren Tragen von Speisen und Getränken geeignet. Mit einem Durchmesser von 35 cm und einem 5 cm hohen Rand werden Gläser und Teller sehr gut geschützt. Doch nicht nur die Maße wissen zu überzeugen, sondern auch der „Anti-Rutsch“-Schutz auf den Oberflächen des Servierbretts.

Käufer dieses Produktes sind von dem „Anti-Rutsch“-Schutz begeistert und würden dieses Brett jedem sofort weiterempfehlen. 81 % haben dieses Servierbrett sogar mit 5 von 5 Sternen bewertet.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Servierbrett kaufst

Für wen eignet sich ein Servierbrett?

Ein Servierbrett erfüllt viele Funktionen. Sei es zum Beispiel in der Gastronomie oder zu Hause zum Tragen von Speisen oder Getränken, oder zum schönen Anrichten dieser. Alleine diese Eigenschaften machen das Servierbrett zu einem wichtigen „Must-Have“ für jeden Haushalt.

Neben den offensichtlichen Vorteilen eines Servierbretts gibt es auch zahlreiche Arten  in unterschiedlichsten Ausführungen. Servierbretter gibt es in jeder nur erdenklichen Holzart. Neben Holz gibt es aber sogar Bretter in verschiedensten Steinen.

Zusätzlich zu der Optik hat das Servierbrett noch eine weitere wichtige Funktion. Je nachdem aus welchem Material das Brett besteht, kann es nämlich auch als Schneidbrett dienen. Manche Bretter besitzen daher sogar sogenannte Saftrillen, um den Saft von Gemüse, Früchten oder Fleisch aufzufangen und das Schneiden einfacher zu machen.

Du siehst also das ein Servierbrett eine tolle Sache ist, die auf mehrere Arten verwendet werden kann. Mit dieser großen Auswahl an Materialen und Funktionen ist bestimmt für jeden das richtige Brett dabei.

Was sind die charakteristischen Merkmale eines Servierbretts?

Je nachdem für welche Aufgabe ein Servierbrett verwendet wird, hat es andere Merkmale, die es auszeichnen. Ein klassisches Servierbrett wie zum Beispiel ein Käseplatte legt sehr viel Wert auf die Optik. Diese Bretter sind meistens aus einem schön gemasertem Holz, um den Käse schon anrichten und präsentieren zu können.

Servierbretter die eher zum Tragen von Getränken und Speisen verwendet werden, legen mehr Wert auf die Praktikabilität. Auch wenn es für zu Hause schöne Servierbretter aus Holz für ein Frühstück im Bett gibt, werden in der Gastronomie meistens Servierbretter aus Plastik verwendet. Diese sind dann meistens noch mit einem Rutschschutz versehen.

Servierbretter in der Gastronomie überzeugen meist nicht durch schönes Design, sondern ihrem praktischen Nutzen. (Bildquelle: pixabay.com / Pexels)

Die letzte Art eines Servierbretts ist das Tranchierbrett. Dieses Brett ist eine Art Schneidebrett. Das besondere an diesem ist aber, dass es eine Rille hat, die um das Brett herum verläuft. Diese sammelt den Saft von Gemüse, Obst und Fleisch auf und erleichtert so das Schneiden und Anrichten von Speisen.

Wie viel muss ein gutes Servierbrett kosten?

Da es Servierbretter in allen möglichen Ausführungen gibt, sind die Preise für diese auch sehr unterschiedlich. Je nachdem welches Material verwendet wird gibt es Servierbretter bereits ab 10 €. Für eine hochwertigere Verarbeitung und luxuriösere Materialien kann der Preis schon bis 250 € steigen.

In der Preisspanne von 10 bis 25 € kannst du bereits sehr schöne Servierbretter aus Olivenholz finden. Manche haben sogar eine Saftrille und sind somit nicht nur als Servierbrett, sondern auch als Schneidbrett verwendbar.

Ab 25 bis 50 € ist die Qualität der Servierbretter schon deutlich höher. Hier wird auch schon deutlich mehr auf das Design geachtet, als bei Brettern in der ersten Preisspanne.

Von 50 bis 80 € werden Servierbretter schon deutlich massiver. Die meisten Bretter in dieser Preisspannen bestehen aus massivem Holz. Hier wird auch schon sehr viel mit Handarbeit gearbeitet, was den höheren Preis erklärt.

In der letzten Preisspanne von 80 bis 250 € gibt es Servierbretter aus Stein. Hier ist vor allem Marmor sehr beliebt. Neben Brettern aus Stein gibt es in dieser Preisklasse auch Servierbretter aus Holz. Das Holz dieser Bretter ist aber deutlich hochwertiger und besser verarbeitet, als die der anderen Preisklassen.

Preisspanne Beschreibung
10 bis 25 € Bretter aus Holz, jedoch günstiger verarbeitet
25 bis 50 € Höhere Qualität, mehr Fokus auf Design
50 bis 80 € Massives Holz, handgearbeitet
80 bis 250 € Servierbretter aus Stein oder aus hochwertigen Hölzern

Wo kann ich ein gutes Servierbrett kaufen?

Gute Servierbretter findest du sowohl in normalen Küchen- und Möbelgeschäften, als auch in Onlineshops. Hier empfehlen wir dir, dich aber eher direkt an ein lokales Geschäft zu wenden, da diese Geschäfte meistens eine bessere Auswahl und Beratung für dich zur Verfügung stellen.

Um dir die Suche zu erleichtern, präsentieren wir dir hier jetzt ein paar Optionen, die du dir anschauen solltest, wenn du dir ein Servierbrett kaufen möchtest:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • vega-direct.com
  • frankfurter-brett.de
  • ladenzeile.de

Welche Alternative gibt es zum Servierbrett?

Die Hauptaufgaben die ein Servierbrett erfüllt, sind wie in der Einleitung schon erwähnt das Tragen von Speisen und Getränken und das Anrichten dieser.

Da manche Servierbretter, wie das Tranchier- und Käsebrett auch zum Schneiden geeignet sind, ist eine normales Schneidebrett eine gute Alternative.

Doch nicht nur in der Funktionsweise ist ein Schneidbrett eine gute Alternative, auch optisch ähneln sich ein klassisches Servierbrett und ein Schneidbrett. Wie bei einem Servierbrett gibt es nämlich zahlreiche Materialien, wie Holz, Stein, Plastik und Glas aus denen du wählen kannst. Somit ist auch bei einem Schneidbrett ganz bestimmt das richtige Modell für dich dabei.

Der einzige große Unterschied bei einem Servier- und Schneidbrett liegt in der Trage- und Anrichtmöglichkeit. Während Schneidbretter immer eine flache Oberfläche ohne Tragegriffe haben, besitzen viele Servierbretter einen Griff. Aber nicht nur das, das Käsebrett zum Beispiel bietet die Möglichkeit eine Glaskuppel auf das Brett zu stellen, da es so auch im Kühlschrank gelagert werden kann.

Entscheidung: Welche Arten von Servierbrettern gibt es und welches ist das richtige für dich?

Wenn du dir ein Servierbrett zulegen möchtest, gibt es grundsätzlich drei Alternativen zwischen denen du wählen kannst:

  • Tranchierbrett
  • Käsebrett
  • Gastronomie-Servierbrett

In den folgenden Absätzen zeigen wir dir die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten auf.

Was zeichnet ein Tranchierbrett aus was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Tranchierbrett ist eine sehr praktische Variante des Servierbretts. Wie ein normales Servierbrett kann man auf diesem Speisen anrichten und tragen, man kann sie aber auch gleich auf diesem Brett schneiden.

Während normale Schneid- und Servierbretter komplett flach sind, besitzt das Tranchierbrett eine praktische Saftrille. Diese Rille ermöglicht es, wie der Name schon sagt, dass der Saft der beim Schneiden von Obst, Gemüse oder beim Tranchieren von Fleisch abrinnen kann. Das macht das Tranchierbrett nicht nur zu einem Servierbrett, sondern auch zu einem vielseitigerem Schneidbrett.

Wie die meisten Bretter gibt es das Tranchierbrett in verschiedensten Materialien. Da dieses Brett aber auch als Schneidbretthybrid fungiert, gibt es diese meistens aus Holz oder Plastik. Während Holz für eine schöne Optik sorgt und dein Messer beim Schneiden schont, bietet Plastik die Möglichkeit dein Brett ganz einfach in den Geschirrspüler zu geben.

Vorteile
  • Als Schneidbrett verwendbar
  • Saftrille vereinfacht schneiden
  • Meistens schöne Holzoptik
Nachteile
  • Schwerer als normale Servierbretter
  • Rille schwieriger zu waschen
  • Teurer als normaler Servierbretter

Was zeichnet ein Käsebrett aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Käsebrett ist die schönste Art eines Servierbretts. Hier wird voll und ganz auf die Optik und das Design geachtet. Bei dieser Art stehen das Essen und die Präsentation im Vordergrund, deshalb wirst du es meistens in edlen Hölzern zum Kauf finden.

Doch nicht nur die Materialien sind bei diesem Brett sehr edel, meistens ist das Design auch etwas ganz Besonderes. Wie das Tranchierbrett besitzt das Käsebrett meisten auch einen Griff mit dem es einfacher getragen werden kann.

Neben der schönen Optik und der edlen Hölzer sind viele Käsebretter auch sehr praktisch zur Lagerung der Speisen. Manche Käsebretter besitzen wie das Tranchierbrett eine Rille, diese ist allerdings nicht für den Saft von Speisen, sondern für eine Glaskuppel gedacht. Diese Glaskuppel sieht nicht nur elegant aus, sondern erlabt es dir auch den Käse einfach im Kühlschrank zu lagern.

Vorteile
  • Hübsche Optik
  • Oft mit praktischer Glaskuppel
  • Holz bietet antibakterielle Eigenschaften
Nachteile
  • Teurer als Gastronomie-Servierbretter

Was zeichnet ein Gastronomie-Servierbrett aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei Gastronomie-Servierbrettern wird im Vergleich zu den zwei anderen Arten weniger auf die Optik und mehr auf die Funktionalität geachtet. Während das Tranchier- und das Käsebrett sehr oft aus edlen Hölzern gemacht werden, ist das Gastronomie-Servierbrett meistens aus Plastik. Das liegt daran das Plastik viel einfach zu waschen ist, als jede Holzart.

Um das Tragen von vielen Speisen und Getränken möglich zu machen, verfügt das Gastronomie-Servierbrett meistens über eine „Anti-Rutsch“-Auflage auf der Ober- und Unterseite des Bretts. Diese Unterlage sorgt dafür, dass Gläser und Teller, wie auch deine Hand nicht vom Brett abrutschen können.

Die meisten Gastronomie-Servierbretter verfügen auch über einen hohen Rand. Dieser erleichtert nicht nur das Aufheben des Bretts, sondern schützt Speisen und Getränke noch mehr vor einem blöden Missgeschick.

Vorteile
  • „Anti-Rutsch“-Unterlage
  • Höherer Rand
  • Günstig
Nachteile
  • Langweilige Optik
  • Meistens nur aus Plastik

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du ein Servierbrett vergleichen und bewerten

Nachfolgend zeigen wir dir, anhand welcher Aspekte du zwischen den Servierbrettern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Servierbretter miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Material
  • Ausstattung
  • Design

Im weiteren Verlauf erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kaufkriterien ankommt.

Material

Das schöne bei Servierbrettern ist die große Auswahl an Materialien. Die häufigsten Materialien für diese sind Holz, Plastik und Stein. Es gibt auch Bretter aus Glas, diese sind jedoch deutlich seltener. Was sind jedoch die Vorteile und Nachteile dieser verschiedenen Materialien.

Plastik hat den offensichtlichen Vorteil, dass es nach dem Verwenden zum Waschen einfach in den Geschirrspüler gegeben werden kann. Dies macht die Reinigung deutlich einfacher. Optisch sind die meisten Servierbretter aus Plastik jedoch eher sehr einfach gestaltet und daher nicht so schön designt wie andere Bretter aus Holz oder Stein.

Holz ist mit Abstand der beliebteste Rohstoff aus dem Servierbretter gemacht werden. Aufgrund der Weichheit von Holz können Bretter aus diesem Werkstoff am schönsten designt werden.

Zusätzlich zu der meist sehr hübschen Optik sind viele Hölzer antibakteriell und somit auch uneingeschränkt im Haushalt nutzbar.

Servierbretter aus Stein erfreuen sich immer mehr steigender Beliebtheit, da sie optisch sehr schön sind und so jede Speise aufstrahlen lassen. Ein großer Nachteil dieses Materials ist jedoch das hohe Gewicht und die Gefahr des Brechens, wenn das Brett auf den Boden fallen sollte.

Glas hat die selben Eigenschaften wie Stein und zwar ist Glas sehr leicht zerbrechlich, wenn es auf den Boden fällt oder zu fest an einem harten Objekt ankommt. Abgesehen davon ist Glas sehr einfach zu reinigen und bietet wie Stein und Holz eine sehr schöne und ausgefallene Optik für das Servieren von Speisen.

Ausstattung

Die Ausstattung eines Servierbretts kann auf 5 grundsätzliche Merkmale zusammengefasst werden. Diese wären ein Griff, eine Saftrille, eine Glaskuppel, ein hoher Rand und eine „Anti-Rutsch“-Auflage. Es gibt kein Servierbrett, das alle diese Merkmale besitzt, da diese Merkmale charakteristisch für bestimmte Arten von Servierbrett sind.

Der Griff ist meistens ein Merkmal von einem Käsebrett und dem Tranchierbrett. Dieser ist eine praktische Ergänzung zu jedem Brett, da das Tragen dadurch deutlich vereinfacht wird. Das nächste Merkmal ist die Saftrille, diese ist ein Merkmal von einem Tranchierbrett. Sie hilft beim Schneiden von Obst, Gemüse und Fleisch, dass der Saft abfließen kann.

Auf einem Servierbrett kannst du wunderbar eine leckere Käseplatte anrichten. (Bildquelle: 123rf.com / Pauliene Wessel)

Die Glaskuppel ist ein Merkmal das voll und ganz zu einem Käsebrett gehört. Nicht nur schaut sie gut aus, sie hilft auch beim einfachen Verstauen im Kühlschrank. Der hohe Rand und eine „Anti-Rutsch“-Auflage sind charakteristisch für das Gastronomie-Servierbrett. Sie dienen nicht der Optik, sind aber unersetzbar, wenn es um das sichere Tragen von Speisen und Getränken geht.

Design

Design spielt bei allem eine Rolle. Das Servierbrett ist hier keine Ausnahme. Vor allem Servierbretter aus Holz und Stein sind besonders beliebt wegen ihrer ausgefallenen oder auch eleganten Designs. Stein und Holz sind daher so beliebt, da diese Materialien am einfachsten zu Verarbeiten sind. Daher gibt es Holzbretter aus Stein und vor allem Holz in nur jeder erdenklichen Form.

Je komplexer oder ausgefallener die Form, desto teurer wird auch das Servierbrett. Ein komplexes Design kommt aber meistens nur bei Käsebrettern und Tranchierbrettern zum Einsatz, da das Gastronomie-Servierbrett schlicht sein muss, um sicher zu sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Servierbrett

Welche Holzarten sind bei Holz-Servierbrettern am besten geeignet?

Holz ist ohne Frage der beliebteste Werkstoff, wenn es um schöne Servierbretter geht, doch nicht jedes Holz eignet sich für sowas.

Die drei beliebtesten und am besten geeigneten Holzarten sind Bambus-, Nuss- und Teakholz.

Bambus wird durch ein aufwändiges Verfahren erst zu dem gemacht, was wir überhaupt als Bambusholz kennen. Nach diesem Verfahren ist Bambus aber sehr formbeständig und ist auch zum Schneiden von Nahrung sehr gut geeignet. Das Besondere an Bambus ist aber, dass es aufgrund der Struktur antibakteriell wirkt.

Nussholz ist ebenfalls eine tolle Holzart für die Verwendung als Servierbrett. Nicht nur ist es aufgrund der Maserung und der dunklen Farbe optisch ein wahrer Hingucker, es hat auch andere tolle Merkmale. Aufgrund des Aufbaus von Nussholz ist es besonders formbeständig und langlebig. Da die Maserung sehr fein ist, ist es auch sehr glatt und kann so sehr einfach geputzt werden.

Das letzte Holz dieser Liste ist Teakholz. Dieses hat aufgrund seines Aufbaus die höchste Resistenz gegen Bakterien und Pilze und eignet sich daher perfekt für Tranchierbretter. Wie die oberen zwei Holze ist Teak sehr formbeständig. Zusätzlich dazu ist es aufgrund der weichen Oberfläche sehr schonend für Klingen.

Holzart Eigenschaften
Bambusholz Sehr formbeständig, antibakteriell
Nussholz Wunderschöne Maserung, besonders formbeständig und langlebig
Teakholz Schöne dunkle Maserung, antibakteriell, weiche und schonende Oberfläche für eine Klinge

Wie baue ich mir mein eigenes schönes Servierbrett?

Heute sind DIYs beliebter den je und deshalb wollen wir euch auch die Möglichkeit geben ein schönes, rustikales Servierbrett aus Holz zu bauen. Zugegeben wirst du ein paar Werkzeuge brauchen, um dieses Brett nachzubauen, dafür hast du dann ein selbstgemachtes Unikat. Um dir den Bau zu erleichtern, haben wir hier ein Video für dich, welches dir detaillierte Informationen und Anweisungen geben wird.

Viel Spaß beim selbst ausprobieren:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.betterwood.de/beratung/schneidebretter/bestes-holz/

[2]https://www.schneidebrett-experte.de/blog/ratgeber-fuer-schneidebretter-aus-holz-schneidbretter-aus-buche-nuss-oder-eiche-welches-holz-ist-ideal-fuer-s-schneidebrett

Bildquelle: 123rf.com / victor69

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Die Redaktion von MESSERBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.