Willkommen bei unserem großen Steakmesser Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Steakmesser. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Steakmesser zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Steakmesser kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Steakmesser sind Gedeckmesser und werden als Essbesteck verwendet. Durch die Schärfe des Steakmessers wird das Fleisch sauber zertrennt und der Fleischsaft bleibt im Steak.
  • Beim Kauf eines Steakmessers solltest du Setgröße, Verpackung, Klingenlänge, Klingenmaterial, Schliff und Griffmaterial berücksichtigen.
  • Steakmesser werden meistens in Sets verkauft. Du kannst qualitativ hochwertige Steakmesser bereits ab etwa vier Euro pro Stück erwerben.

Steakmesser Test: Die Favoriten der Redaktion

Das beste Allround Steakmesser

Das Premium Steakmesser von der Firma makami kommt in einem 4er-Set und wird durch ihre extrem scharfe und glatte Klinge ausgezeichnet. Das Messerstahl wurde in Deutschland handgefertigt hergestellt.

Der Griff des Steakmessers besteht aus hochwertigem Palisanderholz, welches für die schöne Optik und gleichzeitig große Robustfähigkeit bewundert wird.

Das beste Preis-Leistung Steakmesser

Das 8-teilige Steakmesserset von Amazonsbasics wurde von Amazon selbst als Amazon’s Choice ausgezeichnet. Die Klingen der einzelnen Messer sind fein gezackt und müssen laut Hersteller auch nach längerem Gebrauch nicht nachgeschärft werden.

Die Steakmesser sind aus hochwertigem, fleckenresistenten Stahl angefertigt und sollen dank des Gewichts und der Bauweise gut in der Hand liegen. Der Messerkropf schützt die Finger beim Schneiden.

Das beste Steakmesser im Besteckset

Die Steakmesser von WMF werden in einem 12-teiligem Set für 6 Personen angeboten. Die Gabeln und Messer sind aus Cromargan Edelstahl hergestellt und sollen laut Hersteller frei von Rost und säurefest sein. Das Set kann je nach Belieben per Hand oder in der Spülmaschine gereinigt werden.

Das Besteck ist aufgrund der scharfen Messerklingen und der spitzen Gabelzinken perfekt für das Steakessen geeignet. Der Wellenschliff soll für jahrelange, gute Qualität sorgen und muss nicht nachgeschärft werden. Durch den speziell geformten Griff liegen Messer und Gabel gut in der Hand.

Das beste spülmaschinenfeste Steakmesser

Das Steakmesser von Victorinox mit scharfem Wellenschliff kommt in einem 6-teiligen Set direkt zu dir nach Hause. Es wurde sorgfältig in der Schweiz hergestellt und soll alle Arten von Steak effektiv durchtrennen können.

Der Griff des Messers ist ergonomisch geformt und liegt somit angenehm in der Hand. Das Material ist rostfrei und kann problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Steakmesser kaufst

Was ist ein Steakmesser?

Ein Steakmesser gehört zu den sogenannten Gedeckmessern. Das heißt, du kannst es als Essbesteck zum Schneiden von gegartem Fleisch, insbesondere Steaks, verwenden. Durch die Schärfe des Steakmessers wird das Fleisch mit einem sauberen Schnitt zertrennt und dabei nicht zerquetscht. So bleibt der Fleischsaft im Steak und tritt nicht aus.

Steakmesser

Ein Steakmesser ist ein Spezialmesser um Steaks perfekt zu schneiden. (Foto: karandaev / 123rf.com)

foco

Wusstest du, dass es bei Steakmessern verschiede Klingenschliffe (U- und V-Schliffe) gibt?

Bei Steakmessern mit U-Schliff wird die Klinge leicht abgerundet. Sie ist dadurch robuster aber auch etwas stumpfer als eine Klinge mit V-Schliff. Dieser Schliff ist bei europäischen Messern sehr beliebt.

Steakmesser mit V-Schliff haben eine sehr glatte und extrem scharfe Klinge, da diese nicht abgerundet wird. Durch diesen Schliff entsteht eine sehr dünne Klinge, die auch ziemlich empfindlich ist. Solche Schliffe findest du z.B. häufig bei japanischen Messern.

Warum brauche ich ein Steakmesser?

Wenn du regelmäßig Fleisch und insbesondere Steaks zubereitest, solltest du über die Anschaffung eines Steakmessers nachdenken. Es bringt dir den Vorteil, dass dein zubereitetes Fleisch auch nach dem Anschneiden noch saftig bleibt. Durch die Wiederentdeckung der Esskultur erfreut sich das Steakmesser in letzter Zeit zunehmender Beliebtheit.

Wo kann ich Steakmesser kaufen?

Steakmesser erhältst du sowohl im Fachhandel als auch in gut sortieren Supermärkten oder Kaufhäusern. Auch der Online-Verkauf von Steakmessern hat in letzter Zeit stark zugenommen. Im Internet hast du eine deutlich größere Auswahl und kannst die verschiedenen Angebote leichter vergleichen. Auch Kundenbewertungen kannst du hier problemlos abrufen.

Folgende Geschäfte bieten Steakmesser an:

  • Fachhandel
  • Supermärkte
  • Kaufhäuser

Im Internet werden Steakmesser unter anderem bei folgenden Shops verkauft:

  • Amazon
  • Ebay
  • Real

Alle Steakmesser, die wir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. So kannst du direkt zuschlagen, wenn du ein Steakmesser gefunden hast, das deinen Wünschen und Anforderungen entspricht.

Was kosten Steakmesser?

Steakmesser kannst du in der Regel in einem Set zwischen zwei und zwölf Stück erhalten. Die gängigste Variante ist hierbei ein 6-teiliges Steakmesserset. Einzelne Steakmesser kannst du eher selten erhalten. Der entsprechende Stückpreis der verschiedenen Steakmesser variiert zwischen 1 Euro und ca. 110 Euro. Hierbei bestimmen vor allem Material, Verarbeitung und Markenname den Preis.

Bei günstigeren Modellen von ca. 1 bis 3,50 Euro pro Stück ist der Griff des Steakmessers meist aus Kunststoff, was auf dem Tischgedeck weniger edel aussieht. Außerdem ist die Verarbeitung der Klinge meist nicht so hochwertig. Daher halten diese Steakmesser häufig nicht so lange bzw. schneiden nicht so gut wie höherpreisige Modelle.

Zwischen 3,50 und 10 Euro pro Stück bekommst du in der Regel eine akzeptable Qualität. Hier ist der Griff meist aus Edelstahl und geht quasi nahtlos in die Klinge über. Auch Modelle mit Holzgriff kommen in dieser Preisklasse häufig vor.

Bei Stückpreisen über 10,00 Euro erhältst du bereits die Spitzenklasse der Steakmesser. Hier sollte die Klinge definitiv scharf sein und die Messer sollten eine lange Lebensdauer haben. Auch außergewöhnliche Griffmaterialien, wie beispielsweise Hirsch- oder Büffelhorn, kannst du hier erhalten.

Griffmaterial Verarbeitung Stückpreis
Kunststoff weniger hochwertig 1-3,50 Euro
Edelstahl / Holz gute Qualität 3,50-10 Euro
Edelstahl / Holz / Horn sehr hochwertig ab ca. 10 Euro

Wo kann ich Steakmesser gravieren lassen?

Bei Steakmessern ist es gebräuchlich, diese gravieren zu lassen. Viele Käufer lassen sich beispielsweise ihre Initialen auf den Messergriff gravieren. Gravuren werden von vielen Geschäften und Verkäufern von Steakmessern angeboten.

Häufig kannst du dir deine Steakmesser in Kaufhäusern oder im Fachhandel gravieren lassen. Auch online wird dies immer häufiger angeboten. Viele Verkäufer von Steakmessern im Internet bieten dies beispielsweise direkt beim Kauf an. Du musst lediglich deine Wunschgravur angeben.

Entscheidung: Welche Arten von Steakmesser gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Steakmessern unterscheiden:

  • Steakmesser mit Glattschliff
  • Steakmesser mit Wellenschliff
  • Steakmesser mit Mikroverzahnung

Für ein leckeres Steakerlebnis ist neben dem guten Stück Fleisch und der richtigen Zubereitung auch das richtige Steakmesser von zentraler Bedeutung. Es ist sehr wichtig, dass das Fleisch mit einem richtigen Schnitt geschnitten wird, um den vollen Genuss sicherzustellen.

Die Steakmesser unterscheiden sich dabei im Wesentlichen in der Art der Klinge bzw. ihrer Schliffart. Die unterschiedlichen Schliffarten der Steakmesser haben jeweils unterschiedliche Merkmale und Eigenschaften.

Um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen, werden dir im nächsten Abschnitt die drei unterschiedlichen Arten von Steakmessern kurz vorgestellt und die jeweiligen Vorteile und Nachteile übersichtlich dargestellt, damit du für dich entscheiden kannst welche die richtige für dich ist.

Wie funktioniert ein Steakmesser mit Glattschliff und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Das Steakmesser mit Glattschliff zeichnet sich durch einen glatten Schliff der Klinge aus. Diese Schliffart eines Steakmessers ermöglicht einen sauberen Schnitt selbst bei halbgegarten und rohen Fleischstücken.

Ein großer Vorteil ist, dass Steakmesser mit einem Glattschliff das Fleisch wirklich schneiden und nicht zerreißen. Dafür muss das Steakmesser mit Glattschliff natürlich stets gut geschärft sein. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass du es selbständig nachschärfen kannst.

Vorteile
  • Selbständiges Nachschleifen
  • Sauberer Schnitt
  • Für alle Garstufen einsetzbar
Nachteile
  • Höherer Preis
  • Schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Verliert schneller an Schärfe

Steakmesser mit glatter Klinge sind oftmals teurer und in guter Qualität selten zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen. Dies liegt auch daran, dass es einen aufwendigeren Herstellungsprozess hat und somit auch mehrheitlich große und bekannte Messerhersteller Steakmesser mit Glattschliff herstellen.

Wie funktioniert ein Steakmesser mit Wellenschliff und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Das Steakmesser mit Wellenschliff zeichnet sich durch den zahnartigen Anschliff an der Klinge aus. Dieser ist oftmals auf der linken Seite des Steakmessers, da die meisten Menschen Rechtshänder sind. Der Wellenschliff erhöht die Schnitthaltigkeit des Steakmessers, was dir erlaubt auch schwer zu schneidende Fleischstücke zu schneiden. Steakmesser mit Wellenschliff sind langlebig, da die Klinge länger scharf bleibt.

Vorteile
  • Langlebig
  • Kostengünstiger
  • Hohe Schneidekraft
Nachteile
  • Nachschliff vom Fachmann
  • Gefahr des „Zerreißens“
  • Klinge wird rascher abgenutzt

Für den perfekten Schnitt des Fleisches bleibt die Klinge jedoch nicht sehr lange scharf genug. Dies bringt die Gefahr, dass das Fleisch eher zerrissen wird als geschnitten. Beim Schleifen von Steakmessern mit Wellenschliff musst du darauf achten, dass du die richtige Klingenseite schleifst, da du sonst die Sägezähne abträgst. Meistens wird das Nachschärfen von Fachmänner durchgeführt, was ein Nachteil ist.

Ein grosser Vorteil ist, dass du scharfe Steakmesser mit Wellenschliff auch in der günstigeren Preisklasse findest, da es viele verschiedene Hersteller und Varianten gibt.

Wie funktioniert ein Steakmesser mit Mikroverzahnung und worin liegen dessen Vor- und Nachteile?

Das Steakmesser mit Mikroverzahnung ist die feinste Schliffart des Steakmessers mit Wellenschliff und erlaubt dir einen sehr feinen, sauberen Schnitt. Diese Steakmesser sind sehr schwierig nachzuschleifen, da die Wellen sehr dicht aneinander liegen.

Am besten lässt du die Steakmesser mit Mikroverzahnung von einem Fachmann nachschleifen. Steakmesser von hoher Qualität haben eine dickere Klinge. Aus diesem Grund werden oftmals neue Wellen in die Klinge geschliffen. Steakmesser mit dickeren Klingen sind meistens jedoch deutlich teurer.

Vorteile
  • Langlebig
  • Neue Wellen können geschliffen werden
  • Feiner Schnitt
Nachteile
  • Höherer Preis
  • Nachschliff durch den Fachmann
  • Regelmäßige Pflege

Steakmesser mit Mikroverzahnung kannst du bei guter Pflege und regelmäßigem Nachschleifen sehr lange brauchen. Diese Steakmesser sind auch bei normaler Dicke der Klinge meist etwas teurer wie die anderen Steakmesser.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Steakmesser vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du Steakmesser vergleichen und bewerten kannst. So kannst du selbst entscheiden, welches Messerset für dich am besten geeignet ist.

Dies sind die wichtigsten Vergleichskriterien:

  • Setgröße
  • Verpackung
  • Klingenlänge
  • Klingenmaterial
  • Schliff
  • Griffmaterial

In den folgenden Absätzen erklären wir dir die einzelnen Kaufkriterien und wie du sie einordnen kannst.

Setgröße

Steakmesser erhältst du normalerweise in zwei- bis zwölfteiligen Sets. Da sie primär als Essbesteck genutzt werden, kannst du dich hier nach der durchschnittlichen Personenanzahl beim Essen richten. Es ist aber auch nie verkehrt, ein paar Steakmesser in Reserve zu haben, falls du einmal mehr Gäste erwartest.

Verpackung

Steakmessersets kannst du in verschiedenen Verpackungen kaufen. In der Regel sind die Messer in einer Papp- oder Plastikschachtel oder in einer Holzbox verpackt. Diese kannst du auch zur Aufbewahrung der Steakmesser nutzen.

Klingenlänge

Steakmesser haben eine Klingenlänge zwischen 9 und 12 cm. Eine längere Klinge bietet dir den Vorteil, dass du auch größere Fleischstücke problemlos damit zerschneiden kannst. Eine kürzere Klinge ist dagegen handlicher und bietet dir den Vorteil einer leichteren und flexibleren Handhabung.

Steakmesser kannst du in unterschiedlichen Längen erwerben – ganz davon abhängig, für welchen Anlass du das Messer nutzen möchtest. (Bildquelle: pexels.com / rawpixel.com)

Klingenmaterial

Die Klinge eines Steakmessers ist in der Regel aus Edelstahl gefertigt. Edelstahl ist in der Regel rostfrei und sehr pflegeleicht. Seltener kannst du auch Steakmesser mit einer Damaststahlklinge erhalten. Diese bietet dir den Vorteil, dass sie besonders robust und langlebig ist.

Klingenschliff

Du kannst Steakmesser mit glattem Klingenschliff oder Wellen- beziehungsweise Sägeschliff erhalten. Eine glatt geschliffene Klinge kannst du leichter nachschärfen. Eine Klinge mit Wellenschliff solltest du hingegen zum Nachschärfen zu einem Spezialisten bringen, da du mit einem normalen Schleifgerät den Schliff zerstören würdest. Dem Wellenschliff sagt man dafür eine höhere Schneidkraft und eine länger anhaltende Schärfe nach.

Sollte dein Steakmesser länger nicht mehr nachgeschliffen worden sein, solltest du einen Schleifstein mit einer Körnung von unter 800 verwenden, um einen guten Vorschliff zu erhalten. Nachdem du den Vorschliff beendet hast, solltest du einen Schleifstein mit einer Körnung von 800-2000 verwenden.

Schliff Körnung
Reperaturschliff 200-400
Mittlerer Schliff 800-1000
Feiner Schliff 3000-4000
Polierschliff 6000-10000

Griffmaterial

Es gibt Messergriffe aus Holz, Metall, Kunststoff und Knochen beziehungsweise Horn. Die Wahl des Materials hängt primär von deiner Präferenz und deinem Budget ab. Du solltest jedoch darauf achten, dass das Material leicht zu reinigen ist, damit Bakterien sich nicht gut festsetzen können. Außerdem sollte das Griffmaterial eine hohe Dichte aufweisen. Dies ist ein Zeichen von Stabilität und Langlebigkeit.

Am häufigsten wirst du Kochmesser mit Edelstahl-, Kunststoff- oder Holzgriffen finden. Knochen- beziehungsweise Horngriffe sind vergleichsweise selten und du findest sie eher im hochpreisigen Segment. Insbesondere Knochen können wir dir als Griffmaterial auch nicht besonders empfehlen, denn es zersetzt sich mit der Zeit und wird brüchig.

Der Griff des Messers sollte vor allem gut und sicher in deiner Hand liegen. Hier zählt vor allem dein persönliches Empfinden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Steakmesser

Wie sollte ich meine Steakmesser pflegen?

Nach der Benutzung der Steakmesser solltest du diese einfach waschen und trocknen. Auf keinen Fall solltest du Steakmesser in die Spülmaschine geben, denn damit förderst du Korrosion und Verschleiß des Materials.

Lina und ManuSteakliebhaberinnen, Bloggerinnen

Steakmesser solltest du auf keinen Fall in der Spülmaschine reinigen, selbst wenn manche Hersteller ihre Produkte als spülmaschinenfest kennzeichnen.

In der Spülmaschine wird nicht nur die Klinge schnell unscharf und mitunter rostig, auch die Griffe können darunter leiden. Am besten sollten die Steakmesser mit einem feuchten Lappen und einem milden Spülmittel gereinigt werden.

(Quelle: steakmesser24.net)

Bei der Aufbewahrung solltest du darauf achten, dass die Klingen deiner Steakmesser sich nicht berühren und aneinanderreiben. Dafür kannst du beispielsweise Messerblöcke oder Magnetleisten verwenden. Häufig werden Steakmesser in Schachteln verkauft. Diese kannst du normalerweise auch wiederverwenden und deine Steakmesser darin aufbewahren.

foco

Wusstest du, dass der Untergrund auf dem du mit dem Steakmesser schneidest die Schärfe des Messers massiv beeinflussen kann?

Durch ungeeignete Schneideflächen wird das Messer schnell stumpf und schneidet nicht mehr so gut. Vermeiden solltest du vor allem Glas-, Metall- oder Porzellanoberflächen. Am Schonendsten für das Messer sind nachgiebige Flächen wie z.B. Kunststoff oder Holz.

Wie schärfe ich Steakmesser?

Idealerweise nutzt du zum Nachschärfen deiner Steakmesser einen keramischen Wetzstab. Sollten deine Steakmesser allerdings einen Wellen- oder Sägeschliff haben, solltest du sie zum Schleifen zu einem Spezialisten bringen, da du sonst den vorhandenen Schliff zerstören würdest.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.foodbrothers.com/koch-wiki/steakmesser.html

[2] https://www.kabeleins.de/sosiehtsaus/essen-trinken/grillen-bbq/tipps/grillkoffer-immer-alles-griffbereit

[3] http://www.meat-in.de/die-9-todsuenden-der-steakzubereitung-und-wie-man-sie-vermeidet/

Bildquelle: Pixabay.com / RitaE

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,19 von 5